Reihen

  • SOUVERÄN

    Der Bürger, der eigentliche Souverän der Gesellschaft, ist irritiert, er schwächelt und mit ihm die Grundfesten unserer Demokratie. Grund genug für eine ausführliche Befragung der Souveränität des Souveräns.

    In dieser Reihe geht es darum, einen öffentlichen Diskurs zu Fragen der Souveränität auf verschiedenen Ebenen anzustoßen:
    - auf der Ebene der Demokratie, die man in einem postdemokratischen Zustand wähnt oder der man die Simulation von Demokratie zuschreibt.
    - auf der Ebene individuellen und gemeinschaftlichen Handelns: Kann zivilgesellschaftlich Souveränität und Handlungskompetenz zurückgewonnen werden?
    - auf der persönlichen Ebene: Wie kommen wir in Zeiten exponentieller Beschleunigung - und zugleich rasenden Stillstands - aus dem Modus des Getriebenseins in eine eigene Zeitsouveränität?

    Die Reihe wird im Herbst fortgesetzt.

  • Das Ewige im Jetzt

    Jeweils am ersten Samstag im Monat begegnen sich Kunstgeschichte und Theologie vor einem Werk in der Pinakothek der Moderne. Aus dieser Begegnung entsteht ein kreativer Dialog, in den auch das Publikum einbezogen wird. Vor dem Gespräch gibt es eine halbstündige musikalische Interpretation zum Thema in der benachbarten Markuskirche.

    15.30 Uhr Musikalische Intonation in St. Markus, Gabelsbergerstr. 6
    16.00 Uhr Pinakothek der Moderne; Barer Str. 40
    € 7.- (zu zahlen in der Pinakothek der Moderne)

  • Wehret den Anfängen!

    Im Jahr nach der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der USA, im Jahr der französischen Präsidentschaftswahlen und der deutschen Bundestagswahl fragen wir nach den Entwicklungen, die populistische und rechte Bewegungen weltweit erstarken lassen und die liberalen Demokratien herausfordern. Bereits 1997 prognostizierte Ralf Dahrendorf in der ZEIT, dass wir uns infolge der Globalisierung und ihrer entsichernden Effekte "an der Schwelle zum autoritären Jahrhundert" befänden. Aus der Geschichte des 20. Jahrhunderts wissen wir, dass frühes Gegensteuern entscheidend ist. In dieser Dialogreihe stellen wir Analysen der aktuellen politischen Entwicklungen zur Diskussion und fragen nach Strategien zur Stärkung einer offenen Gesellschaft.

  • Narzissmus

  • Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

    Der faszinierende französische Dokumentarfilm Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen (2016) sammelt innovative, zukunftsweisende Projekte rund um die Welt, die voller Anregungen stecken und Lust machen, selber initiativ zu werden. Wir stellen in einer Reihe von Veranstaltungen solche Projekte vor und denken von da aus weiter.

  • Anstößige Impulse für ein gutes Leben

  • Islam Lectures

  • Zwischen Routine und Würde

  • Der scheue Riese: Indien

    Indien ist die größte Demokratie der Welt, Atommacht und eine wachsende Wirtschaftsmacht, die zukünftig nicht nur im asiatischen Raum eine bedeutende Rolle spielen wird; gleichzeitig verhält sich das Land außenpolitisch zurückhaltend. Die Vortragsreihe möchte die jüngere indische Geschichte beleuchten und Fragen nach Indiens heutigem Selbstverständnis, nach seiner Politik und vor allem seiner Außenpolitik beantworten. Wie verortet sich Indien im globalisierten Weltgefüge? Spielt Europa in der indischen Politik eine Rolle? Und wie verhält sich Indien zum "Erzfeind" Pakistan?