Rückwege - Abwege - Umwege

Österlicher Pilgertag auf dem Jakobsweg von Pullach nach St. Martin München

Veranstaltungsnummer: 90

Die biblischen Ostergeschichten sind Weggeschichten. Äußerlich und innerlich mussten und müssen Menschen Prozesse durchlaufen, bis sich Zweifel und Trauer in Freude und neue Hoffnung verwandeln können. Die Emmausjünger zum Beispiel kehren versteinert und enttäuscht nach Hause zurück, weil Jesus tot ist. Erst zu Hause erleben sie, dass er da ist und mit ihnen auf neue Weise das Brot teilt. Abermals kehren sie um: Diesmal voller Freude nach Jerusalem, wo auch andere ihre Weggeschichten erzählen. Ähnliches kann an diesem Pilgertag geschehen, in dessen Rahmen wir den Jakobsweg entgegen der üblichen Laufrichtung genießen.

Mit:

Andreas Ebert, Pfarrer, Leiter des Spirituellen Zentrums St. Martin, landeskirchlicher Beauftragter für Meditation und geistliche Begleitung im südbayerischen Raum und Autor, München


Michael Kaminski, Dipl.-Rel.-Päd.(FH), erfahrener Pilgerbegleiter

Kooperationspartner:

Spirituelles Zentrum St. Martin

Termin:

Montag, 17.04.2017, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Beginn in Pullach; Ende im Spirituellen Zentrum St. Martin am Glockenbach

Kosten:

  • 10,00 €