Grenzgänge. Fabienne Verdier meets Sigmar Polke

Veranstaltungsnummer: 90
Aus der Reihe: Das Ewige im Jetzt

"Alchemie"? Musik? Abstraktion, Disziplin oder ironischer Überschwang? Die Ausstellung zeigt in den gegensätzlichen Ansätzen Fabienne Verdiers und Sigmar Polkes Kunstwerke als Grenzgänge: die Verwandlung des verknappt Konkreten, Realen in dynamische Linearität, in puren Elan oder gar ein "Mehr".


Jeweils am ersten Samstag im Monat begegnen sich Kunstgeschichte und Theologie vor einem Werk in der Pinakothek der Moderne. Aus dieser Begegnung entsteht ein kreativer Dialog, in den auch das Publikum einbezogen wird. Vor dem Gespräch gibt es eine halbstündige musikalische Interpretation zum Thema in der benachbarten Markuskirche.

15.30 Uhr Musikalische Intonation in St. Markus, Gabelsbergerstr. 6
16.00 Uhr Pinakothek der Moderne

Mit:

Dr. Uta Piereth, Kunsthistorikerin
Hans-Dieter Strack, Stadtdekan München i.R.
Christoph Reiserer, Saxophon

Kooperationspartner:

Pinakothek der Moderne, St. Markus, ESG LMU

Termin:

Samstag, 07.10.2017, 15:30 Uhr

Veranstaltungsort:

St. Markus, Gabelsbergerstr. 6 und Pinakothek der Moderne

Kosten:

zu zahlen in der Pinakothek der Moderne

  • 7,00 €