Daniel Knorr: Die Frau meines Lebens liebt mich noch nicht

Veranstaltungsnummer: 81
Aus der Reihe: Das Ewige im Jetzt

Können russische Matrjoschka-Puppen in westlichen Augen mehr ausdrücken als folkloristischen Kitsch? 1999 schuf Daniel Knorr seine raumfüllende Arbeit. Der Künstler, ein Star der diesjährigen documenta in Athen und Kassel, legt sich nicht fest auf einen Stil. Keep calm and carry on – der britische Weltkriegsslogan scheint sich irgendwie in diese feminine Armada eingeschlichen zu haben. Und schon wird es brisant... und zeitlos. Und schon berührt man eine Dimension des Ewigen, des Heiligen.

Mit:
Jochen Meister, Leiter der Kunstvermittlung
Martina Rogler, Hochschulpfarrerin, Evangelischen Studentengemeinde LMU

Musik: Benjamin Bärmann, Percussion & Michael Armann, Klavier

15.30 Uhr Musikalische Intonation in St. Markus, Gabelsbergerstr. 6
16.00 Uhr Pinakothek der Moderne; Barer Str. 40

Termin:

Samstag, 01.07.2017, 15:30 Uhr

Veranstaltungsort:

St. Markus und Pinakothek der Moderne

Kosten:

zu zahlen in der Pinakothek der Moderne

  • 7,00 €