Zwischen Ungewissheit und Zuversicht: Jugend im Nahen Osten und Nordafrika

Vorstellung der Jugendstudie der Friedrich-Ebert-Stiftung

16.11.18
10:00 Uhr

Gewalt, Krieg, Armut und Hunger nehmen insgesamt zu und machen eine emotionale, ökonomische und soziale Loslösung von der Familie nur schwer möglich. Doch junge Menschen richten sich notgedrungen in schwierigen Zeitverhältnissen ein und finden für sich oft erstaunliche Wege. Trotz großer ökonomischer Umbrüche, fehlender politischer Partizipationsmöglichkeiten und einem allgegenwärtigen Gefühl der Unsicherheit, das von Land zu Land variiert, blicken viele von ihnen dennoch zuversichtlich in die Zukunft.

Die große repräsentative Jugendstudie in der arabischen Welt erlaubt erstmals profunde Einblicke in Lebensgefühl, Selbstverständnis und Zukunftsvorstellungen von rund 9.000 jungen Menschen zwischen 16 und 30 Jahren aus Ägypten, Bahrein, Jemen, Jordanien, Libanon, Marokko, Palästina, Syrien und Tunesien.

Termin
Fr, 16.11.18
10:00 – 12:30 Uhr

Ort
BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung
Herzog-Wilhelm-Str. 1
80331 München

Kosten
Eintritt frei

Prof. Dr. Jörg Gertel
Herausgeber der Studie, Professor für Arabistik sowie für Wirtschaftsgeographie und Globalisierungsforschung an der Universität Leipzig

Zwischen Ungewissheit und Zuversicht: Jugend im Nahen Osten und Nordafrika

Vorstellung der Jugendstudie der Friedrich-Ebert-Stiftung

16.11.18 | 10:00 Uhr


Gewalt, Krieg, Armut und Hunger nehmen insgesamt zu und machen eine emotionale, ökonomische und soziale Loslösung von der Familie nur schwer möglich. Doch junge Menschen richten sich notgedrungen in schwierigen Zeitverhältnissen ein und finden für sich oft erstaunliche Wege. Trotz großer ökonomischer Umbrüche, fehlender politischer Partizipationsmöglichkeiten und einem allgegenwärtigen Gefühl der Unsicherheit, das von Land zu Land variiert, blicken viele von ihnen dennoch zuversichtlich in die Zukunft.

Die große repräsentative Jugendstudie in der arabischen Welt erlaubt erstmals profunde Einblicke in Lebensgefühl, Selbstverständnis und Zukunftsvorstellungen von rund 9.000 jungen Menschen zwischen 16 und 30 Jahren aus Ägypten, Bahrein, Jemen, Jordanien, Libanon, Marokko, Palästina, Syrien und Tunesien.


Mit

Prof. Dr. Jörg Gertel
Herausgeber der Studie, Professor für Arabistik sowie für Wirtschaftsgeographie und Globalisierungsforschung an der Universität Leipzig


Termin
Fr, 16.11.18
10:00 – 12:30 Uhr

Ort
BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung
Herzog-Wilhelm-Str. 1
80331 München

Kosten
Eintritt frei

Aus der Reihe
Nahost


Veranstaltung weiterempfehlen

Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm