Zwischen den Welten: Die israelische Schriftstellerin Lizzie Doron

In der Reihe "Inside Israel"

13.01.20
19:00 Uhr
Die Veranstaltung ist ausgebucht. U.U. Restkarten an der Abendkasse.

Die israelische Schriftstellerin Lizzie Doron wurde 1953 in Tel Aviv geboren und wuchs dort in einem Viertel am südlichen Stadtrand in einer jiddisch sprechenden Gemeinde auf, wo sich Überlebende der Shoa angesiedelt hatten. In ihren früheren Büchern setzte sie sich mit dieser Welt und Geschichte auseinander. Sie sind zum Teil Schullektüre in Israel und wurden mit vielen Preisen ausgezeichnet, u.a. von Yad Vashem. Ihre beiden jüngsten Bücher greifen die Frage des Zusammenlebens von Israelis und Palästinensern auf, ein sehr viel konfliktreicheres Thema, das ihr Leben noch einmal verändert hat. Ein Abend über das Leben und Schreiben von Lizzie Doron.

Die Texte aus Lizzie Dorons Büchern „Wärst du doch vor dem Krieg gekommen“ und „Who the Fuck Is Kafka?“werden in deutscher Sprache gelesen von der Schauspielerin Ingrid Resch.

Das Gespräch findet auf Englisch statt und wird zusammenfassend übersetzt von Eva Nies.

Termin
Mo, 13.01.20
19:00 Uhr

Ort
Jüdisches Museum München
St. Jakobs-Platz 16
80331 München

Kosten
10,00 € / 8,00 € erm.

Lizzie Doron
Schriftstellerin, Tel Aviv/Israel und Berlin

Prof. Dr. Mirjam Zadoff
Direktorin des NS-Dokumentationszentrums München

Zwischen den Welten: Die israelische Schriftstellerin Lizzie Doron

In der Reihe "Inside Israel"

13.01.20 | 19:00 Uhr


Die Veranstaltung ist ausgebucht. U.U. Restkarten an der Abendkasse.

Die israelische Schriftstellerin Lizzie Doron wurde 1953 in Tel Aviv geboren und wuchs dort in einem Viertel am südlichen Stadtrand in einer jiddisch sprechenden Gemeinde auf, wo sich Überlebende der Shoa angesiedelt hatten. In ihren früheren Büchern setzte sie sich mit dieser Welt und Geschichte auseinander. Sie sind zum Teil Schullektüre in Israel und wurden mit vielen Preisen ausgezeichnet, u.a. von Yad Vashem. Ihre beiden jüngsten Bücher greifen die Frage des Zusammenlebens von Israelis und Palästinensern auf, ein sehr viel konfliktreicheres Thema, das ihr Leben noch einmal verändert hat. Ein Abend über das Leben und Schreiben von Lizzie Doron.

Die Texte aus Lizzie Dorons Büchern „Wärst du doch vor dem Krieg gekommen“ und „Who the Fuck Is Kafka?“werden in deutscher Sprache gelesen von der Schauspielerin Ingrid Resch.

Das Gespräch findet auf Englisch statt und wird zusammenfassend übersetzt von Eva Nies.


Mit

Lizzie Doron
Schriftstellerin, Tel Aviv/Israel und Berlin

Prof. Dr. Mirjam Zadoff
Direktorin des NS-Dokumentationszentrums München


Termin
Mo, 13.01.20
19:00 Uhr

Ort
Jüdisches Museum München
St. Jakobs-Platz 16
80331 München

Kosten
10,00 € / 8,00 € erm.

Kooperationspartner
Jüdisches Museum München, Liberale Jüdische Gemeinde München Beth Shalom, Petra-Kelly-Stiftung

Aus der Reihe
Inside Israel


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Jüdisches Museum München, Liberale Jüdische Gemeinde München Beth Shalom, Petra-Kelly-Stiftung

Aus der Reihe
Inside Israel

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm