Zölibat

16 Thesen zum Reformpotenzial der Katholischen Kirche

10.10.19
19:00 Uhr
Buchvorstellung und Diskussion

Priestermangel und Missbrauchsvorwürfe zwingen den Vatikan, über den Zölibat zu reden. Hubert Wolf zeigt in seinem Buch: Biblisch begründbar ist der Zölibat nicht. Und die Lehre der Kirche ermöglicht seine Aufhebung. Mit seinem Wegfall könnte das klerikale System mit seiner Einordnung von „Laien“ und Frauen insgesamt zur Disposition stehen. Welche Gründe führten zur Einführung des Zölibats, warum hat er solches Gewicht gewonnen und was würde seine Aufhebung bedeuten? Die aktuelle Auseinandersetzung zwischen Rom und der Deutschen Bischofskonferenz zeigt, dass hier viel auf dem Spiel steht.

Termin
Do, 10.10.19
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
8,00 € / 7,00 € erm.

Prof. Dr. Hubert Wolf
Professor für Kirchengeschichte an der Universität Münster, Autor von "Zölibat. 16 Thesen", Verlag C.H.Beck 2019

Hiltrud Schönheit
Vorsitzende des Katholikenrats München

Dr. Andreas R. Batlogg SJ
Theologe und Priester, Forum der Jesuiten

Moderation: Matthias Drobinski
Redakteur, Süddeutsche Zeitung

Zölibat

16 Thesen zum Reformpotenzial der Katholischen Kirche

10.10.19 | 19:00 Uhr


Buchvorstellung und Diskussion

Priestermangel und Missbrauchsvorwürfe zwingen den Vatikan, über den Zölibat zu reden. Hubert Wolf zeigt in seinem Buch: Biblisch begründbar ist der Zölibat nicht. Und die Lehre der Kirche ermöglicht seine Aufhebung. Mit seinem Wegfall könnte das klerikale System mit seiner Einordnung von „Laien“ und Frauen insgesamt zur Disposition stehen. Welche Gründe führten zur Einführung des Zölibats, warum hat er solches Gewicht gewonnen und was würde seine Aufhebung bedeuten? Die aktuelle Auseinandersetzung zwischen Rom und der Deutschen Bischofskonferenz zeigt, dass hier viel auf dem Spiel steht.


Mit

Prof. Dr. Hubert Wolf
Professor für Kirchengeschichte an der Universität Münster, Autor von "Zölibat. 16 Thesen", Verlag C.H.Beck 2019

Hiltrud Schönheit
Vorsitzende des Katholikenrats München

Dr. Andreas R. Batlogg SJ
Theologe und Priester, Forum der Jesuiten

Moderation: Matthias Drobinski
Redakteur, Süddeutsche Zeitung


Termin
Do, 10.10.19
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
8,00 € / 7,00 € erm.

Kooperationspartner
Katholikenrat München, Forum der Jesuiten und Velrag C.H.Beck


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Katholikenrat München, Forum der Jesuiten und Velrag C.H.Beck

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm