Wie Luft und Wasser

Warum der Umgang mit Boden sich grundsätzlich ändern muss

15.05.18
19:00 Uhr

Boden ist unvermehrbar und zugleich unverzichtbar für das menschliche Dasein. Seine Nutzung darf nicht dem freien Spiel der Marktkräfte überlassen werden. In München sind die Bodenpreise explodiert, Wohnen wird für immer mehr Menschen unerschwinglich. Ganze Stadtteile unterliegen der „Aufwertung“, die angestammte Wohnbevölkerung und das gewachsene Gewerbe werden verdrängt. Die Stadtentwicklung wird dominiert von Renditeerwartungen privater Investoren, der Kommune werden wachsende Folgekosten aufgebürdet. Wie kann das Wohl der Allgemeinheit wieder zur Richtschnur beim Umgang mit Boden werden, welche Anforderungen ergeben sich daraus für eine soziale Bodenpolitik?

Bodenrecht und Stadtentwicklung
Laura Weissmüller, Redakteurin Süddeutsche Zeitung

Sozialgerechte Bodennutzung in Ballungsräumen
Stephan Reiß-Schmidt, Stadtdirektor a.D.

Vorkaufsrecht und Gentrifizierung
Dr. Kurt Gustav Neumeister, Rechtsanwalt München

Anschließend: Diskussionsrunde mit Münchner LokalpolitikerInnen.

Flyer zum Download

Und ganz aktuell zu Veranstaltung: ttt am 6.5.: Bodenlos. Schwindelerregende Wohnungspreise  und die Stadtgesellschaft in der Krise

Mehr Infos zum Thema unter
www.initiative-bodenrecht.de

Termin
Di, 15.05.18
19:00 – 22:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
Eintritt frei

Wie Luft und Wasser

Warum der Umgang mit Boden sich grundsätzlich ändern muss

15.05.18 | 19:00 Uhr


Boden ist unvermehrbar und zugleich unverzichtbar für das menschliche Dasein. Seine Nutzung darf nicht dem freien Spiel der Marktkräfte überlassen werden. In München sind die Bodenpreise explodiert, Wohnen wird für immer mehr Menschen unerschwinglich. Ganze Stadtteile unterliegen der „Aufwertung“, die angestammte Wohnbevölkerung und das gewachsene Gewerbe werden verdrängt. Die Stadtentwicklung wird dominiert von Renditeerwartungen privater Investoren, der Kommune werden wachsende Folgekosten aufgebürdet. Wie kann das Wohl der Allgemeinheit wieder zur Richtschnur beim Umgang mit Boden werden, welche Anforderungen ergeben sich daraus für eine soziale Bodenpolitik?

Bodenrecht und Stadtentwicklung
Laura Weissmüller, Redakteurin Süddeutsche Zeitung

Sozialgerechte Bodennutzung in Ballungsräumen
Stephan Reiß-Schmidt, Stadtdirektor a.D.

Vorkaufsrecht und Gentrifizierung
Dr. Kurt Gustav Neumeister, Rechtsanwalt München

Anschließend: Diskussionsrunde mit Münchner LokalpolitikerInnen.

Flyer zum Download

Und ganz aktuell zu Veranstaltung: ttt am 6.5.: Bodenlos. Schwindelerregende Wohnungspreise  und die Stadtgesellschaft in der Krise

Mehr Infos zum Thema unter
www.initiative-bodenrecht.de


Termin
Di, 15.05.18
19:00 – 22:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
Eintritt frei

Kooperationspartner
Münchner Initative "Für ein soziales Bodenrecht"


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Münchner Initative "Für ein soziales Bodenrecht"

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm