Wie in soziale Verantwortung investieren? Akteure des Bauens nehmen Stellung

Symposium Stiftung Weiter-Denken und BDA - Bund deutscher Architekten Bayern

04.02.20
19:00 Uhr

Wer in München baut, hat mit immer noch steigenden Bodenpreisen und hohem Investitions- und Verwertungsdruck zu tun. Wie kann unter diesen Bedingungen leistbarer Wohnungsbau für die Breite der Bevölkerung erhalten und geschaffen werden?

In den vergangenen Jahren hat sich bundesweit in den Großstädten ein Bewusstsein gebildet, dass politische Rahmenbedingungennotwendig sind, um dieses Ziel zu erreichen. Einiges ist geschehen. Die Maßnahmen reichen von Sozialer Bodennutzung über Konzeptvergabe, Städtebauliche Entwicklungsmaßnahmen und Erhaltungssatzungsgebiete bis hin zu Mietpreisbremse und Mietenstopp. Doch wie wirken diese Maßnahmen? Welche weiteren Schritte sind notwendig?

Welche Akteure des Bauens stehen heute für einen Wohnungsbau in sozialer Verantwortung und welche Modelle sind erfolgreich?

BEGRÜSSUNG:

Anna Hanusch, Architektin, Vorsitzende des Stiftungsrats Weiter-Denken
Ina Laux, Architektin, Vorstandsmitglied BDA Bayern, Referentin für Standards und Wohnen

KEYNOTE:

Wohnen – Rendite vs. Gemeinwohl?

Prof. Dr. rer. pol. habil. Tilman Harlander, em. Professor für Architektur- und Wohnsoziologie der Universität Stuttgart, Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) und Mitglied des Expertenkreises der IBA 2027 StadtRegion Stuttgart

PODIUM:

Neuer Werkswohnungsbau: Dr. Bernhard Boeck, Leiter SWM Immobilien
Kirche als Immobilienentwickler: Stefan Geissler, Geschäftsführer des Katholischen Siedlungswerks München GmbH
Investoren: Dr. Jürgen Büllesbach, Opes Immobilien Gruppe
Genossenschaften: Christian Stupka, stattbau münchen GmbH
Mietshäuser Syndikat: Sabine Herrmann, Beraterin Bayern

Moderation: Prof. Dr. Ing. E.h. Christiane Thalgott, frühere Stadtbaurätin München

Termin
Di, 04.02.20
19:00 Uhr

Ort
Haus der Architektur
Waisenhausstr. 4
80637 München

Kosten
kostenfrei

Wie in soziale Verantwortung investieren? Akteure des Bauens nehmen Stellung

Symposium Stiftung Weiter-Denken und BDA - Bund deutscher Architekten Bayern

04.02.20 | 19:00 Uhr


Wer in München baut, hat mit immer noch steigenden Bodenpreisen und hohem Investitions- und Verwertungsdruck zu tun. Wie kann unter diesen Bedingungen leistbarer Wohnungsbau für die Breite der Bevölkerung erhalten und geschaffen werden?

In den vergangenen Jahren hat sich bundesweit in den Großstädten ein Bewusstsein gebildet, dass politische Rahmenbedingungennotwendig sind, um dieses Ziel zu erreichen. Einiges ist geschehen. Die Maßnahmen reichen von Sozialer Bodennutzung über Konzeptvergabe, Städtebauliche Entwicklungsmaßnahmen und Erhaltungssatzungsgebiete bis hin zu Mietpreisbremse und Mietenstopp. Doch wie wirken diese Maßnahmen? Welche weiteren Schritte sind notwendig?

Welche Akteure des Bauens stehen heute für einen Wohnungsbau in sozialer Verantwortung und welche Modelle sind erfolgreich?

BEGRÜSSUNG:

Anna Hanusch, Architektin, Vorsitzende des Stiftungsrats Weiter-Denken
Ina Laux, Architektin, Vorstandsmitglied BDA Bayern, Referentin für Standards und Wohnen

KEYNOTE:

Wohnen – Rendite vs. Gemeinwohl?

Prof. Dr. rer. pol. habil. Tilman Harlander, em. Professor für Architektur- und Wohnsoziologie der Universität Stuttgart, Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) und Mitglied des Expertenkreises der IBA 2027 StadtRegion Stuttgart

PODIUM:

Neuer Werkswohnungsbau: Dr. Bernhard Boeck, Leiter SWM Immobilien
Kirche als Immobilienentwickler: Stefan Geissler, Geschäftsführer des Katholischen Siedlungswerks München GmbH
Investoren: Dr. Jürgen Büllesbach, Opes Immobilien Gruppe
Genossenschaften: Christian Stupka, stattbau münchen GmbH
Mietshäuser Syndikat: Sabine Herrmann, Beraterin Bayern

Moderation: Prof. Dr. Ing. E.h. Christiane Thalgott, frühere Stadtbaurätin München


Termin
Di, 04.02.20
19:00 Uhr

Ort
Haus der Architektur
Waisenhausstr. 4
80637 München

Kosten
kostenfrei

Kooperationspartner
Stiftung Weiter-Denken, BDA - Bund deutscher Architekten und Münchner Initiative für ein soziales Bodenrecht

Aus der Reihe
Stadt im Gleichgewicht


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Stiftung Weiter-Denken, BDA - Bund deutscher Architekten und Münchner Initiative für ein soziales Bodenrecht

Aus der Reihe
Stadt im Gleichgewicht

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm