Wenn Bodhidharma in den Westen kommt

Zen im Westen ist nicht das Zen Japans

28.04.21
19:00 Uhr
ONLINE ÜBER ZOOM

Seit vielen Jahrzehnten hat sich Zen im Westen jenseits aller Modeerscheinungen als spiritueller Vertiefungsweg etabliert. Die Haltung und Übung des Zen hat darüber hinaus bedeutsame Inspirationen entfaltet, etwa hinsichtlich der christlichen Tradition der Mystik oder eines spirituell erweiterten therapeutischen Denkens. Die Begegnung mit der westlichen Kultur hat aber auch zu der Frage geführt: Was ist Zen jenseits der kulturellen japanischen oder gar buddhistischen Prägungen? Welche Errungenschaften westlicher Kultur gilt es für einen Zen-Weg im Westen unserer Tage einzubringen? Vor dem Hintergrund der persönlichen Lebensgeschichte mit Zen werden diese Fragen thematisiert.

Termin
Mi, 28.04.21
19:00 Uhr

Ort
Online via Zoom

Kosten
Online-Ticket: 8,00 €

Doris Zölls
Pfarrerin und Zen-Meisterin der Zenlinie "Leere Wolke" (Willigis Jäger), Autorin von "Disziplin als Anfang. Der Zen-Weg zur Liebe"

Michael Seitlinger
Katholischer Theologe und Assistierender Zen-Lehrer der Zenlinie „Leere Wolke“, Hrsg. von "Wie Zen mein Christsein verändert. Michael von Brück, Willigis Jäger, Niklaus Brantschen"

Wenn Bodhidharma in den Westen kommt

Zen im Westen ist nicht das Zen Japans

28.04.21 | 19:00 Uhr


ONLINE ÜBER ZOOM

Seit vielen Jahrzehnten hat sich Zen im Westen jenseits aller Modeerscheinungen als spiritueller Vertiefungsweg etabliert. Die Haltung und Übung des Zen hat darüber hinaus bedeutsame Inspirationen entfaltet, etwa hinsichtlich der christlichen Tradition der Mystik oder eines spirituell erweiterten therapeutischen Denkens. Die Begegnung mit der westlichen Kultur hat aber auch zu der Frage geführt: Was ist Zen jenseits der kulturellen japanischen oder gar buddhistischen Prägungen? Welche Errungenschaften westlicher Kultur gilt es für einen Zen-Weg im Westen unserer Tage einzubringen? Vor dem Hintergrund der persönlichen Lebensgeschichte mit Zen werden diese Fragen thematisiert.


Mit

Doris Zölls
Pfarrerin und Zen-Meisterin der Zenlinie "Leere Wolke" (Willigis Jäger), Autorin von "Disziplin als Anfang. Der Zen-Weg zur Liebe"

Michael Seitlinger
Katholischer Theologe und Assistierender Zen-Lehrer der Zenlinie „Leere Wolke“, Hrsg. von "Wie Zen mein Christsein verändert. Michael von Brück, Willigis Jäger, Niklaus Brantschen"


Termin
Mi, 28.04.21
19:00 Uhr

Ort
Online via Zoom

Kosten
Online-Ticket: 8,00 €

Kooperationspartner
Stiftung Spiritualität und interreligiöser Dialog


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Stiftung Spiritualität und interreligiöser Dialog

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kunst & Kultur
Wege & Reisen
Gesamtprogramm