Weil gutes Wohnen Recht ist – Wer investiert in soziale Verantwortung?

Symposium der Stiftung "Weiter-Denken. Protestantische Kultur und Stadtgesellschaft"

07.05.19
18:00 Uhr
Die Veranstaltung ist ausgebucht.

I. Grundrecht Wohnen: Die neue Soziale Frage
7. Mai 2019, 18 – 21 Uhr
Ort: Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München

Flyer zum Download

Wohnen hat sich in den Metropolen zur neuen Sozialen Frage entwickelt. Nachdem seit den 1990er Jahren die Lösung der Wohnraumbeschaffung mehr und mehr an den Markt übergeben wurde, wird heute deutlich, dass hier zunehmend konkurrierende Interessen aufeinander prallen: Es geht um den Grundkonflikt zwischen Wohnung als unabdingbares Gebrauchsgut und Wohnung als Kapitalanlage.

Die Stadt in ihrer Tradition als Ort der gesellschaftlichen Vielfalt ist in Gefahr. Das haben auch die Planenden erkannt, und positionieren sich, wie der Bund der Deutschen Architekten, klar gegen eine marktkonforme, rein auf Kosten und Zahlen ausgerichtete, Architektur und Stadtplanung. Denn die Gesetze des Marktes können eine Debatte über Werte und wichtige Grundfragen des menschlichen Daseins nicht ersetzen.

Welche neuen Maßnahmen werden heute deutschland- und europaweit in den großen Städten diskutiert? Was können sie leisten? Und was ist das Bild der europäischen Stadt der Zukunft?

Begrüßung:
Anna Hanusch, Vorsitzende des Stiftungsrats
Prof. Lydia Haack, BDA Landesvorsitzende

In der Diskussion:

Peter Kraus
Gemeinderat und Landtagsabgeordneter in Wien, Vorsitzender des Gemeinderatsausschuss für Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung,
Mitglied des Gemeinderatsausschusses für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung

Stephan Reiß-Schmidt
ehem. Leiter der Stadtentwicklungsplanung bei der LH München,
Münchner Initiative für ein soziales Bodenrecht

Rouzbeh Taheri
Initiative „Spekulation bekämpfen – Deutsche Wohnen & Co enteignen“

Susanne Wartzeck
Präsidium des Bundes Deutscher Architekten

Moderation:
Prof. Dr. Ing. E.h. Christiane Thalgott, langjährige Stadtbaurätin der Landeshauptstadt München

…………………………………………………………..

Vorschau Herbst 2019
II. Wie in soziale Verantwortung investieren?
Akteure des Bauens nehmen Stellung

Termin
Di, 07.05.19
18:00 – 21:00 Uhr

Ort
Haus der Architektur
Waisenhausstr. 4, 80637 München
80637 München

Kosten
Eintritt frei

Weil gutes Wohnen Recht ist – Wer investiert in soziale Verantwortung?

Symposium der Stiftung "Weiter-Denken. Protestantische Kultur und Stadtgesellschaft"

07.05.19 | 18:00 Uhr


Die Veranstaltung ist ausgebucht.

I. Grundrecht Wohnen: Die neue Soziale Frage
7. Mai 2019, 18 – 21 Uhr
Ort: Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München

Flyer zum Download

Wohnen hat sich in den Metropolen zur neuen Sozialen Frage entwickelt. Nachdem seit den 1990er Jahren die Lösung der Wohnraumbeschaffung mehr und mehr an den Markt übergeben wurde, wird heute deutlich, dass hier zunehmend konkurrierende Interessen aufeinander prallen: Es geht um den Grundkonflikt zwischen Wohnung als unabdingbares Gebrauchsgut und Wohnung als Kapitalanlage.

Die Stadt in ihrer Tradition als Ort der gesellschaftlichen Vielfalt ist in Gefahr. Das haben auch die Planenden erkannt, und positionieren sich, wie der Bund der Deutschen Architekten, klar gegen eine marktkonforme, rein auf Kosten und Zahlen ausgerichtete, Architektur und Stadtplanung. Denn die Gesetze des Marktes können eine Debatte über Werte und wichtige Grundfragen des menschlichen Daseins nicht ersetzen.

Welche neuen Maßnahmen werden heute deutschland- und europaweit in den großen Städten diskutiert? Was können sie leisten? Und was ist das Bild der europäischen Stadt der Zukunft?

Begrüßung:
Anna Hanusch, Vorsitzende des Stiftungsrats
Prof. Lydia Haack, BDA Landesvorsitzende

In der Diskussion:

Peter Kraus
Gemeinderat und Landtagsabgeordneter in Wien, Vorsitzender des Gemeinderatsausschuss für Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung,
Mitglied des Gemeinderatsausschusses für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung

Stephan Reiß-Schmidt
ehem. Leiter der Stadtentwicklungsplanung bei der LH München,
Münchner Initiative für ein soziales Bodenrecht

Rouzbeh Taheri
Initiative „Spekulation bekämpfen – Deutsche Wohnen & Co enteignen“

Susanne Wartzeck
Präsidium des Bundes Deutscher Architekten

Moderation:
Prof. Dr. Ing. E.h. Christiane Thalgott, langjährige Stadtbaurätin der Landeshauptstadt München

…………………………………………………………..

Vorschau Herbst 2019
II. Wie in soziale Verantwortung investieren?
Akteure des Bauens nehmen Stellung


Termin
Di, 07.05.19
18:00 – 21:00 Uhr

Ort
Haus der Architektur
Waisenhausstr. 4, 80637 München
80637 München

Kosten
Eintritt frei

Kooperationspartner
BDA - Bund Deutscher Architekten und Münchner Initiative für ein soziales Bodenrecht


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
BDA - Bund Deutscher Architekten und Münchner Initiative für ein soziales Bodenrecht

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm