Und ich sah eine andere Kirche

Visionen für Kirchenräume in der Stadt

17.03.22
19:00 Uhr

Dies ist eine vergangene Veranstaltung!
Entdecken Sie unsere aktuellen Veranstaltungen.

Die großen evangelischen Stadtkirchen in München sind gebaut worden, als die Zusammensetzung der Stadtgesellschaft noch christlich war. Inzwischen ist die Bevölkerung bunt gemischt. Der Gottesdienstbesuch füllt die großen Räume nicht mehr.
Auf der anderen Seite gibt es viele neue Fragestellung und Aufgaben in der pluralen Stadtgesellschaft, zu denen die Kirchen beitragen. Unter dem Motto „Kirche findet Stadt“ öffneten sie in Deutschland in den letzten Jahren ein ökumenisches Experimentierfeld für eine partnerschaftliche Entwicklung lebenswerter Quartiere.
Darüber hinaus sind die großen Kirchenbauten aber immer auch Symbolbauten im Stadtbild. Was kann und soll ihre zukünftige Rolle sein?
Die Auferstehungskirche im Münchner Westend steht mitten in einem Planungsprozess der Umgestaltung. Berlin Mitte gestaltet solche Prozesse seit längerem. Welche Inspiration, welche Denkrichtung werden dabei erkennbar?

Berliner Impuls:
Dr. Bertold Höcker, Superintendent Evangelischer Kirchenkreis Berlin Stadtmitte

Münchner Panel:
Bernd Berger, Pfarrer, Auferstehungskirche
Dr. Bernhard Liess, Stadtdekan München
Stefan Neukamm, Bau und Liegenschaften, Dekanatsbezirk München
Sibylle Stöhr, Vorsitzende Bezirksausschuss Schwanthaler Höhe

Termin
Do, 17.03.22
19:00 Uhr

Ort
Online via Zoom bzw. Auferstehungskirche
Gollierstraße 55
80339 München

Kosten
Präsenz-Ticket: kostenfrei
Stream-Ticket: kostenfrei

Und ich sah eine andere Kirche

Visionen für Kirchenräume in der Stadt

17.03.22 | 19:00 Uhr


Die großen evangelischen Stadtkirchen in München sind gebaut worden, als die Zusammensetzung der Stadtgesellschaft noch christlich war. Inzwischen ist die Bevölkerung bunt gemischt. Der Gottesdienstbesuch füllt die großen Räume nicht mehr.
Auf der anderen Seite gibt es viele neue Fragestellung und Aufgaben in der pluralen Stadtgesellschaft, zu denen die Kirchen beitragen. Unter dem Motto „Kirche findet Stadt“ öffneten sie in Deutschland in den letzten Jahren ein ökumenisches Experimentierfeld für eine partnerschaftliche Entwicklung lebenswerter Quartiere.
Darüber hinaus sind die großen Kirchenbauten aber immer auch Symbolbauten im Stadtbild. Was kann und soll ihre zukünftige Rolle sein?
Die Auferstehungskirche im Münchner Westend steht mitten in einem Planungsprozess der Umgestaltung. Berlin Mitte gestaltet solche Prozesse seit längerem. Welche Inspiration, welche Denkrichtung werden dabei erkennbar?

Berliner Impuls:
Dr. Bertold Höcker, Superintendent Evangelischer Kirchenkreis Berlin Stadtmitte

Münchner Panel:
Bernd Berger, Pfarrer, Auferstehungskirche
Dr. Bernhard Liess, Stadtdekan München
Stefan Neukamm, Bau und Liegenschaften, Dekanatsbezirk München
Sibylle Stöhr, Vorsitzende Bezirksausschuss Schwanthaler Höhe


Termin
Do, 17.03.22
19:00 Uhr

Ort
Online via Zoom bzw. Auferstehungskirche
Gollierstraße 55
80339 München

Kosten
Präsenz-Ticket: kostenfrei
Stream-Ticket: kostenfrei


Veranstaltung weiterempfehlen
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kunst & Kultur
Wege & Reisen
Gesamtprogramm