Online via Zoom: Postdigital

Wie wir künstliche Intelligenz schlauer machen, ohne uns von ihr bevormunden zu lassen

12.10.20
19:00 Uhr
Aufgrund der steigenden Coronazahlen und der Beherbergungsregelungen der Bundesländer findet diese Veranstaltung als Zoom-Videokonferenz statt. Sie erhalten den Zugangslink nach Ihrer Anmeldung.

Information zu Zoom.

Wir delegieren immer mehr Aufgaben an Künstliche Intelligenz. Das kann sinnvoll sein, wenn autonome Fahrzeuge sicherer fahren oder KI-Systeme bösartige Krebszellen besser erkennen.
Doch zugleich sind KI-Systeme Fachidioten, ihnen fehlt der Blick fürs große Ganze. Dennoch lassen wir uns von digitalen Assistenten und smarten Systemen bevormunden und zeigen wenig Sorge vor einer Neuerfindung der Diktatur mit digitalen Mitteln. Die Gegenvision: Ein Zeitalter, in dem intelligente Menschen intelligente Maschinen auf intelligente Weise nutzen.

Termin
Mo, 12.10.20
19:00 Uhr

Ort
online via Zoom

Kosten
Online-Ticket: kostenfrei

Dr. Thomas Ramge
forscht zu Künstlicher Intelligenz und datengestützter Entscheidungsfindung, zurzeit als Research Fellow des Weizenbaum-Instituts für die vernetzte Gesellschaft, vielfach ausgezeichneter Sachbuchautor und Publizist u.a. für das Wirtschaftsmagazin brand eins und für The Economist. Jüngste Publikation: "Postdigital. Wie wir künstliche Intelligenz schlauer machen, ohne uns von ihr bevormunden zu lassen", Murmann 2020

Online via Zoom: Postdigital

Wie wir künstliche Intelligenz schlauer machen, ohne uns von ihr bevormunden zu lassen

12.10.20 | 19:00 Uhr


Aufgrund der steigenden Coronazahlen und der Beherbergungsregelungen der Bundesländer findet diese Veranstaltung als Zoom-Videokonferenz statt. Sie erhalten den Zugangslink nach Ihrer Anmeldung.

Information zu Zoom.

Wir delegieren immer mehr Aufgaben an Künstliche Intelligenz. Das kann sinnvoll sein, wenn autonome Fahrzeuge sicherer fahren oder KI-Systeme bösartige Krebszellen besser erkennen.
Doch zugleich sind KI-Systeme Fachidioten, ihnen fehlt der Blick fürs große Ganze. Dennoch lassen wir uns von digitalen Assistenten und smarten Systemen bevormunden und zeigen wenig Sorge vor einer Neuerfindung der Diktatur mit digitalen Mitteln. Die Gegenvision: Ein Zeitalter, in dem intelligente Menschen intelligente Maschinen auf intelligente Weise nutzen.


Mit

Dr. Thomas Ramge
forscht zu Künstlicher Intelligenz und datengestützter Entscheidungsfindung, zurzeit als Research Fellow des Weizenbaum-Instituts für die vernetzte Gesellschaft, vielfach ausgezeichneter Sachbuchautor und Publizist u.a. für das Wirtschaftsmagazin brand eins und für The Economist. Jüngste Publikation: "Postdigital. Wie wir künstliche Intelligenz schlauer machen, ohne uns von ihr bevormunden zu lassen", Murmann 2020


Termin
Mo, 12.10.20
19:00 Uhr

Ort
online via Zoom

Kosten
Online-Ticket: kostenfrei

Kooperationspartner
BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung

Aus der Reihe
Digitale und postdigitale Kompetenz


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung

Aus der Reihe
Digitale und postdigitale Kompetenz

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kunst & Kultur
Wege & Reisen
Gesamtprogramm