Perspektivwechsel: Carl Andre, 10 Steel Row, 1968

Das Ewige im Jetzt

02.04.22
15:30 Uhr

Dies ist eine vergangene Veranstaltung!
Entdecken Sie unsere aktuellen Veranstaltungen.

„Die wahre Mission der Kunst ist es, unsere Denkmuster zu verändern … um neue Gedanken möglichen zu machen“ behauptete Jean Dubuffet (1901-1985) einmal. Um dies zu erreichen müssen wir manchmal unsere Perspektive verändern – im wahrsten Sinne des Wortes hat das Carl Andre mit seinem neuen Ansatz in der Skulptur getan. „10 Steel Row“ erscheint auf den ersten Blick wie eine Reduktion von plastischen Möglichkeiten, ist aber in Wirklichkeit ihre Erweiterung mit vielen neuen Perspektiven.

In der Reihe „Das Ewige im Jetzt“ begegnen sich Kunstgeschichte und Theologie vor einem Kunstwerk. Aus dieser Begegnung entsteht ein kreativer Dialog, in den auch das Publikum einbezogen wird. Vor dem Gespräch gibt es eine halbstündige musikalische Interpretation zum Thema in der benachbarten Markuskirche:

Elias Prinz, Gitarre & Nils Friedl, Violine (unterstützt vom Live Munich Now München e.V. – herzlichen Dank dafür!)

Termin
Sa, 02.04.22
15:30 Uhr

Ort
St. Markus, dann Pinakothek der Moderne
Gabelsbergerstr. 6
80333 München

Kosten
kostenfrei
Eintritt für das Museum ist vor Ort zu entrichten. Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Bedingungen unter https://www.pinakothek.de/besuch

Dr. Angela Opel
Kunsthistorikerin, München

Martina Rogler
Hochschulpfarrerin ESG LMU

Perspektivwechsel: Carl Andre, 10 Steel Row, 1968

Das Ewige im Jetzt

02.04.22 | 15:30 Uhr


„Die wahre Mission der Kunst ist es, unsere Denkmuster zu verändern … um neue Gedanken möglichen zu machen“ behauptete Jean Dubuffet (1901-1985) einmal. Um dies zu erreichen müssen wir manchmal unsere Perspektive verändern – im wahrsten Sinne des Wortes hat das Carl Andre mit seinem neuen Ansatz in der Skulptur getan. „10 Steel Row“ erscheint auf den ersten Blick wie eine Reduktion von plastischen Möglichkeiten, ist aber in Wirklichkeit ihre Erweiterung mit vielen neuen Perspektiven.

In der Reihe „Das Ewige im Jetzt“ begegnen sich Kunstgeschichte und Theologie vor einem Kunstwerk. Aus dieser Begegnung entsteht ein kreativer Dialog, in den auch das Publikum einbezogen wird. Vor dem Gespräch gibt es eine halbstündige musikalische Interpretation zum Thema in der benachbarten Markuskirche:

Elias Prinz, Gitarre & Nils Friedl, Violine (unterstützt vom Live Munich Now München e.V. – herzlichen Dank dafür!)


Mit

Dr. Angela Opel
Kunsthistorikerin, München

Martina Rogler
Hochschulpfarrerin ESG LMU


Termin
Sa, 02.04.22
15:30 Uhr

Ort
St. Markus, dann Pinakothek der Moderne
Gabelsbergerstr. 6
80333 München

Kosten
kostenfrei
Eintritt für das Museum ist vor Ort zu entrichten. Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Bedingungen unter https://www.pinakothek.de/besuch

Kooperationspartner
Pinakothek der Moderne, Evangelische Studierendengemeinde an der LMU München, Evang.-Luth. St. Markus-Kirche Münchenn

Aus der Reihe
Das Ewige im Jetzt


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Pinakothek der Moderne, Evangelische Studierendengemeinde an der LMU München, Evang.-Luth. St. Markus-Kirche Münchenn

Aus der Reihe
Das Ewige im Jetzt

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kunst & Kultur
Wege & Reisen
Gesamtprogramm