Overtourism und die Faszination des Reisens

Wie geht Urlaub der Zukunft?

27.02.19
19:00 Uhr

Mit dem Reiseteil der Süddeutschen Zeitung weckt die journalistische Weltenbummlerin Monika Maier-Albang jede Woche neue Sehnsüchte nach fernen Ländern. Jedoch: Immer mehr Menschen wollen an den immer selben Orten Urlaub machen. Das führt zu überlaufenen Städten wie Venedig, Palma oder Barcelona, in denen sich die Touristen auf die Füße treten und das Leben für Einheimische unattraktiv und teuer wird. Philipp Namberger hat das Phänomen Übertourismus erforscht und schlägt Lösungen vor.

Christine Scheel und Gerhard Engel durchqueren jedes Jahr die Alpen und beleuchten in ihrem spirituell-politischen Reiseführer „WeitBlick“, welche Probleme Wander- und Skibegeisterte in die Berge bringen und wie rettendes Engagement aussieht.

Termin
Mi, 27.02.19
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
8,00 € / 7,00 € erm.

Monika Maier-Albang
Journalistin, Mitgestalterin des Reiseteils der Süddeutschen Zeitung

Dr. Philipp Namberger
Akademischer Oberrat am Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie und Tourismusforschung an der Fakultät für Geographie an der LMU München

Christine Scheel
GRÜNEN-Politikerin ehem. im Bayerischen Landtag und Deutschen Bundestag, Beraterin für Politik und Wirtschaftsfragen, Vorsitzende des Kuratoriums der Evangelischen Akademie Tutzing

Gerhard Engel
Pädagoge, Organisationsberater, ehem. Präsident des Bayerischen Jugendrings, Leiter des Filmbildungsvereins Landesmediendienste, gemeinsam mit Christine Scheel Autor von WeitBlick - Einsichten auf dem Weg über die Alpen, 2018

Overtourism und die Faszination des Reisens

Wie geht Urlaub der Zukunft?

27.02.19 | 19:00 Uhr


Mit dem Reiseteil der Süddeutschen Zeitung weckt die journalistische Weltenbummlerin Monika Maier-Albang jede Woche neue Sehnsüchte nach fernen Ländern. Jedoch: Immer mehr Menschen wollen an den immer selben Orten Urlaub machen. Das führt zu überlaufenen Städten wie Venedig, Palma oder Barcelona, in denen sich die Touristen auf die Füße treten und das Leben für Einheimische unattraktiv und teuer wird. Philipp Namberger hat das Phänomen Übertourismus erforscht und schlägt Lösungen vor.

Christine Scheel und Gerhard Engel durchqueren jedes Jahr die Alpen und beleuchten in ihrem spirituell-politischen Reiseführer „WeitBlick“, welche Probleme Wander- und Skibegeisterte in die Berge bringen und wie rettendes Engagement aussieht.


Mit

Monika Maier-Albang
Journalistin, Mitgestalterin des Reiseteils der Süddeutschen Zeitung

Dr. Philipp Namberger
Akademischer Oberrat am Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie und Tourismusforschung an der Fakultät für Geographie an der LMU München

Christine Scheel
GRÜNEN-Politikerin ehem. im Bayerischen Landtag und Deutschen Bundestag, Beraterin für Politik und Wirtschaftsfragen, Vorsitzende des Kuratoriums der Evangelischen Akademie Tutzing

Gerhard Engel
Pädagoge, Organisationsberater, ehem. Präsident des Bayerischen Jugendrings, Leiter des Filmbildungsvereins Landesmediendienste, gemeinsam mit Christine Scheel Autor von WeitBlick - Einsichten auf dem Weg über die Alpen, 2018


Termin
Mi, 27.02.19
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
8,00 € / 7,00 € erm.

Kooperationspartner
Petra-Kelly-Stiftung


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Petra-Kelly-Stiftung

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm