Mit dem Leben sterben wollen

Gedanken zur Individuation am Lebensende

14.11.18
19:30 Uhr

„Von der Lebensmitte an bleibt nur der lebendig, der mit dem Leben sterben will.“ (C.G.Jung 1934 in Seele und Tod)

C.G. Jung hat mit seiner Idee der Individuation einen psychologischen Weg aufgezeigt, um dem Entwicklungsziel des Menschen „Werde der/die du bist“ zu folgen, wie es in der griechischen Philosophie erstmals formuliert wurde. Gemeint ist ein authentisches, mit sich in Einklang stehendes Leben. Den Aufgaben, die nach Jung auf diesem Weg auf den Einzelnen zukommen, sehen sich – so die Erfahrungen vieler Sterbebegleiter und die Ergebnisse moderner Thanatopsychologie – Menschen am Lebensende noch einmal und in verstärktem Maße ausgesetzt. Der Vortrag führt in den Gedanken der Individuation ein und macht seine Anwendbarkeit für die individuelle Lebenskunst inmitten wie auch am Ende des Lebens deutlich.

 

Termin
Mi, 14.11.18
19:30 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
8,00 € / 7,00 € erm.

Prof. Dr. Ralf T. Vogel
Dipl.-Psychologe, Lehranalytiker, Autor und Honorarprofessor an der Hochschule für Bildende Künste Dresden

Mit dem Leben sterben wollen

Gedanken zur Individuation am Lebensende

14.11.18 | 19:30 Uhr


„Von der Lebensmitte an bleibt nur der lebendig, der mit dem Leben sterben will.“ (C.G.Jung 1934 in Seele und Tod)

C.G. Jung hat mit seiner Idee der Individuation einen psychologischen Weg aufgezeigt, um dem Entwicklungsziel des Menschen „Werde der/die du bist“ zu folgen, wie es in der griechischen Philosophie erstmals formuliert wurde. Gemeint ist ein authentisches, mit sich in Einklang stehendes Leben. Den Aufgaben, die nach Jung auf diesem Weg auf den Einzelnen zukommen, sehen sich – so die Erfahrungen vieler Sterbebegleiter und die Ergebnisse moderner Thanatopsychologie – Menschen am Lebensende noch einmal und in verstärktem Maße ausgesetzt. Der Vortrag führt in den Gedanken der Individuation ein und macht seine Anwendbarkeit für die individuelle Lebenskunst inmitten wie auch am Ende des Lebens deutlich.

 


Mit

Prof. Dr. Ralf T. Vogel
Dipl.-Psychologe, Lehranalytiker, Autor und Honorarprofessor an der Hochschule für Bildende Künste Dresden


Termin
Mi, 14.11.18
19:30 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
8,00 € / 7,00 € erm.

Kooperationspartner
C.G.Jung Institut und der C.G.Jung Gesellschaft und Stiftung für Spiritualität und interreligiösen Dialog


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
C.G.Jung Institut und der C.G.Jung Gesellschaft und Stiftung für Spiritualität und interreligiösen Dialog

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm