Michael von Brück: Rilke und der Buddha

Online Veranstaltung mit dem Salon Luitpold

16.04.20
19:00 Uhr

Rainer Maria Rilke (1875-1926) war einer der ersten Dichter deutscher Sprache, die vom Buddhismus fasziniert waren. Er hat drei bedeutende Buddha-Gedichte geschrieben. Sein Spätwerk, vor allem die schwierigen Duineser Elegien, erschließen sich ganz neu, wenn man sie auf diesem Hintergrund versteht. Ein tiefsinniger Einblick in die menschliche Existenz: das Leiden, die apokalyptische Gegenwart und Rilkes Ringen um die Wahrhaftigkeit des Künstlers. Eine Zeitansage, die uns heute im Tiefsten betrifft und anregt, über unser eigenes Leben nachzusinnen.

Dieser Salon Luitpold findet online via ZOOM statt. Sie können per Smartphone, Laptop oder Computer teilnehmen. Nach der Anmeldung erhalten Sie den Zugangs-Link vom Salon Luitpold per Mail zugesandt. Alternativ finden Sie den Zugang auch auf der Seite, auf welche Sie nach der Bestellung weitergeleitet werden.
Sollten Sie sich mit solidarischem Konsum an den Kosten des SALON LUITPOLD beteiligen wollen, verrechnet das Café Ihnen den Betrag, den Sie über PayPal überweisen, bei einem Ihrer nächsten Besuche im Cafe Luitpold mit Vorzeigen der Rechnung.

 

Termin
Do, 16.04.20
19:00 – 21:00 Uhr

Ort
online
München

Kosten
Teilnahme frei.

Prof. Dr. Michael von Brück
Religionswissenschaftler und Zen-Lehrer, Autor von Interkulturelles Ökologisches Manifest, 2020

Michael von Brück: Rilke und der Buddha

Online Veranstaltung mit dem Salon Luitpold

16.04.20 | 19:00 Uhr


Rainer Maria Rilke (1875-1926) war einer der ersten Dichter deutscher Sprache, die vom Buddhismus fasziniert waren. Er hat drei bedeutende Buddha-Gedichte geschrieben. Sein Spätwerk, vor allem die schwierigen Duineser Elegien, erschließen sich ganz neu, wenn man sie auf diesem Hintergrund versteht. Ein tiefsinniger Einblick in die menschliche Existenz: das Leiden, die apokalyptische Gegenwart und Rilkes Ringen um die Wahrhaftigkeit des Künstlers. Eine Zeitansage, die uns heute im Tiefsten betrifft und anregt, über unser eigenes Leben nachzusinnen.

Dieser Salon Luitpold findet online via ZOOM statt. Sie können per Smartphone, Laptop oder Computer teilnehmen. Nach der Anmeldung erhalten Sie den Zugangs-Link vom Salon Luitpold per Mail zugesandt. Alternativ finden Sie den Zugang auch auf der Seite, auf welche Sie nach der Bestellung weitergeleitet werden.
Sollten Sie sich mit solidarischem Konsum an den Kosten des SALON LUITPOLD beteiligen wollen, verrechnet das Café Ihnen den Betrag, den Sie über PayPal überweisen, bei einem Ihrer nächsten Besuche im Cafe Luitpold mit Vorzeigen der Rechnung.

 


Mit

Prof. Dr. Michael von Brück
Religionswissenschaftler und Zen-Lehrer, Autor von Interkulturelles Ökologisches Manifest, 2020


Termin
Do, 16.04.20
19:00 – 21:00 Uhr

Ort
online
München

Kosten
Teilnahme frei.

Kooperationspartner
Salon Luitpold


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Salon Luitpold

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm