Lucy McKenzie: Inspiration. Appropriation. Illusion.

06.02.21
15:30 Uhr

Infolge der Corona-Regelungen ist eine schriftliche Anmeldung mit Abbuchungserlaubnis für den Dialog in der Pinakothek erforderlich. Restkarten an der Tageskasse.  Die Teilnahme an der musikalischen Intonation in der Kirche ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

Die 1977 in Glasgow geborene Lucy McKenzie arbeitet mit Mitteln der Malerei, des Designs, der Installation und des Schreibens. Sie verwendet Objekte und Motive aus der Architektur- und Designgeschichte, aus Literatur, Musik und Film, ebenso wie aus Mode, Politik und Sport, verändert diese Ausgangsmaterialien mit Techniken der dekorativen Malerei des 19. Jahrhunderts und schafft dabei überraschende neue Konstellationen. Das Museum Brandhorst zeigt die erste umfassende Werkschau in Deutschland.

15.30 Uhr Musikalische Intonation in St. Markus, Gabelsbergerstr. 6
Christoph Reiserer, Saxophon & Michael Roth, Orgel
16.00 Uhr Dialog im Siemensauditorium der Pinakothek der Moderne, Barer Str. 40
anschließend individueller Ausstellungsbesuch im Museum Brandhorst, Theresienstr. 35

Termin
Sa, 06.02.21
15:30 Uhr

Ort
München

Kosten
7,00 €
Anmeldung erforderlich

anmelden

Dr. Polina Gedova
Kunsthistorikerin, München

Dr. Michael Preß
Hochschulpfarrer, ESG an der LMU

Lucy McKenzie: Inspiration. Appropriation. Illusion.

06.02.21 | 15:30 Uhr | anmelden


Infolge der Corona-Regelungen ist eine schriftliche Anmeldung mit Abbuchungserlaubnis für den Dialog in der Pinakothek erforderlich. Restkarten an der Tageskasse.  Die Teilnahme an der musikalischen Intonation in der Kirche ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

Die 1977 in Glasgow geborene Lucy McKenzie arbeitet mit Mitteln der Malerei, des Designs, der Installation und des Schreibens. Sie verwendet Objekte und Motive aus der Architektur- und Designgeschichte, aus Literatur, Musik und Film, ebenso wie aus Mode, Politik und Sport, verändert diese Ausgangsmaterialien mit Techniken der dekorativen Malerei des 19. Jahrhunderts und schafft dabei überraschende neue Konstellationen. Das Museum Brandhorst zeigt die erste umfassende Werkschau in Deutschland.

15.30 Uhr Musikalische Intonation in St. Markus, Gabelsbergerstr. 6
Christoph Reiserer, Saxophon & Michael Roth, Orgel
16.00 Uhr Dialog im Siemensauditorium der Pinakothek der Moderne, Barer Str. 40
anschließend individueller Ausstellungsbesuch im Museum Brandhorst, Theresienstr. 35


Mit

Dr. Polina Gedova
Kunsthistorikerin, München

Dr. Michael Preß
Hochschulpfarrer, ESG an der LMU


Termin
Sa, 06.02.21
15:30 Uhr

Ort
München

Kosten
7,00 €
Anmeldung erforderlich

Kooperationspartner
Pinakothek der Moderne, St. Markus, ESG an der LMU

Aus der Reihe
Das Ewige im Jetzt


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Pinakothek der Moderne, St. Markus, ESG an der LMU

Aus der Reihe
Das Ewige im Jetzt

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm