Lebensschwünge. Ingo Maurers „Pendulum“

04.01.20
15:30 Uhr

Jeweils am ersten Samstag im Monat begegnen sich Kunstgeschichte und Theologie vor einem Werk in der Pinakothek der Moderne oder im Museum Brandhorst. Aus dieser Begegnung entsteht ein kreativer Dialog, in den auch das Publikum einbezogen wird. Vor dem Gespräch gibt es eine halbstündige musikalische Interpretation zum Thema in der benachbarten Markuskirche.

15.30 Uhr Musikalische Intonation in St. Markus, Gabelsbergerstr. 6
16.00 Uhr Pinakothek der Moderne, Barer Str. 40

Bewegung, die ausläuft und immer wieder neu in Schwung gebracht werden muss, den Raum ausmisst, an einem schmalen Punkt verankert ist; realisiert in einer archaischen Lebens-Form und in einem Material, das Licht und die Menschen der Umgebung reflektiert: Maurers Pendel wirkt weit über hohe Ästhetik hinaus mit starker Symbolkraft.

Termin
Sa, 04.01.20
15:30 Uhr

Ort
St. Markus
Gabelsbergerstr. 6
80333 München

Kosten
7,00 €
zu zahlen im Museum

anmelden

Dr. Uta Piereth
Kunsthistorikerin

Jutta Höcht-Stöhr
Pfarrerin, Leiterin der Evangelischen Stadtakademie München

Matthias Bertelshofer und Michael Roth
an beiden Markus-Orgeln

Lebensschwünge. Ingo Maurers „Pendulum“

04.01.20 | 15:30 Uhr | anmelden


Jeweils am ersten Samstag im Monat begegnen sich Kunstgeschichte und Theologie vor einem Werk in der Pinakothek der Moderne oder im Museum Brandhorst. Aus dieser Begegnung entsteht ein kreativer Dialog, in den auch das Publikum einbezogen wird. Vor dem Gespräch gibt es eine halbstündige musikalische Interpretation zum Thema in der benachbarten Markuskirche.

15.30 Uhr Musikalische Intonation in St. Markus, Gabelsbergerstr. 6
16.00 Uhr Pinakothek der Moderne, Barer Str. 40

Bewegung, die ausläuft und immer wieder neu in Schwung gebracht werden muss, den Raum ausmisst, an einem schmalen Punkt verankert ist; realisiert in einer archaischen Lebens-Form und in einem Material, das Licht und die Menschen der Umgebung reflektiert: Maurers Pendel wirkt weit über hohe Ästhetik hinaus mit starker Symbolkraft.


Mit

Dr. Uta Piereth
Kunsthistorikerin

Jutta Höcht-Stöhr
Pfarrerin, Leiterin der Evangelischen Stadtakademie München

Matthias Bertelshofer und Michael Roth
an beiden Markus-Orgeln


Termin
Sa, 04.01.20
15:30 Uhr

Ort
St. Markus
Gabelsbergerstr. 6
80333 München

Kosten
7,00 €
zu zahlen im Museum

Kooperationspartner
Pinakothek der Moderne, St. Markus, ESG an der LMU

Aus der Reihe
Das Ewige im Jetzt


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Pinakothek der Moderne, St. Markus, ESG an der LMU

Aus der Reihe
Das Ewige im Jetzt

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm