Karen Irmer: WANDELN

Künstlerische Intervention in der St. Moritzkirche Augsburg

13.10.18
19:00 Uhr

Außen und Innen, Kommen und Gehen, Sichtbares und Unsichtbares – Karen Irmers Arbeiten in der Moritzkirche bewegen sich im Spannungsfeld dieser Gegensätze und thematisieren ihre Übergänge. Grenzen verschieben sich und vermeintliche Eindeutigkeiten werden infrage gestellt. In der Apsis bricht Irmer den Raum ins Illusionistische auf und lässt Vögel ihre Kreise ziehen. Die imposante Wolkenformation im Seitenschiff entpuppt sich als verschmelzendes Zusammenspiel verschiedener Aggregatszustände und in der Kapelle erhebt eine Videoinstallation das Wasser zum Kontemplationsgegenstand.

Einladung bereits zur Abendmesse um 18.00 Uhr, um die Installation in der Dämmerung zu erleben.

Termin
Sa, 13.10.18
19:00 Uhr

Ort
St. Moritz
Moritzplatz 5
86150 Augsburg

Kosten
Eintritt frei
Gemeinsame Anreise mit Bayernticket möglich.

Karen Irmer
(*1974) wurde bekannt durch ihr Werk, das die Grenzen zwischen Film und Fotografie aufbricht. Aufmerksam beobachtend untersucht sie Orte, die durch ihre Beschaffenheit nicht betretbar sind und berührt damit die unerklärliche Sehnsucht nach dem Unbekannten, die den Menschen zuweilen erfasst.

Karen Irmer: WANDELN

Künstlerische Intervention in der St. Moritzkirche Augsburg

13.10.18 | 19:00 Uhr


Außen und Innen, Kommen und Gehen, Sichtbares und Unsichtbares – Karen Irmers Arbeiten in der Moritzkirche bewegen sich im Spannungsfeld dieser Gegensätze und thematisieren ihre Übergänge. Grenzen verschieben sich und vermeintliche Eindeutigkeiten werden infrage gestellt. In der Apsis bricht Irmer den Raum ins Illusionistische auf und lässt Vögel ihre Kreise ziehen. Die imposante Wolkenformation im Seitenschiff entpuppt sich als verschmelzendes Zusammenspiel verschiedener Aggregatszustände und in der Kapelle erhebt eine Videoinstallation das Wasser zum Kontemplationsgegenstand.

Einladung bereits zur Abendmesse um 18.00 Uhr, um die Installation in der Dämmerung zu erleben.


Mit

Karen Irmer
(*1974) wurde bekannt durch ihr Werk, das die Grenzen zwischen Film und Fotografie aufbricht. Aufmerksam beobachtend untersucht sie Orte, die durch ihre Beschaffenheit nicht betretbar sind und berührt damit die unerklärliche Sehnsucht nach dem Unbekannten, die den Menschen zuweilen erfasst.


Termin
Sa, 13.10.18
19:00 Uhr

Ort
St. Moritz
Moritzplatz 5
86150 Augsburg

Kosten
Eintritt frei
Gemeinsame Anreise mit Bayernticket möglich.

Kooperationspartner
Kunstpastoral der Erzdiözese München und Freising


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Kunstpastoral der Erzdiözese München und Freising

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm