Jerusalem in Biblical Times

Kommentare zur Archäologie und Geschichte Jerusalems in biblischen Zeiten

21.01.21
19:00 Uhr
Bitte beachten Sie: je nach Entwicklung der Corona-Situation wird der Vortrag als Präsenzveranstaltung oder online stattfinden.

Der Vortrag befasst sich mit der Siedlungsgeschichte Jerusalems in biblischer Zeit, wie sie sich heute in der archäologischen Forschung widerspiegelt. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf der Zeit zwischen 1350 und 700 v. Chr. liegen, einschließlich der Tage Davids und Salomos. Er wird zunächst die Lage des antiken Siedlungshügels von Jerusalem diskutieren und die biblische Beschreibung mit den archäologischen Fakten vergleichen. Anschließend wird er seine Überlegungen zum Wachstum Jerusalems von einem bescheidenen Dorf zur größten Stadt der südlichen Levante in einer relativ kurzen Zeitspanne im 8. Jahrhundert v. Chr. vorstellen und fragen, warum Jerusalem trotz seiner Lage in einem Randgebiet der Region zu einer bedeutenden Metropole wurde.

Vortrag in englischer Sprache.

Termin
Do, 21.01.21
19:00 Uhr

Ort
LMU, Senatssaal
Geschwister-Scholl-Platz 1
80799 München

Kosten
Anmeldung erforderlich bis 14.01.21 direkt unter juedische.geschichte@lrz.uni-muenchen.de

anmelden

Prof. Dr. Israel Finkelstein
Archäologe, Universität Tel Aviv/Israel, Autor von Das vergessene Königreich. Israel und die verborgenen Ursprünge der Bibel, 2014, und Keine Posaunen vor Jericho. Die archäologische Wahrheit der Bibel, 2002

Moderation: Prof. Dr. Philipp W. Stockhammer
Lehrstuhl für Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie mit Schwerpunkt Ostmittelmeerraum

Jerusalem in Biblical Times

Kommentare zur Archäologie und Geschichte Jerusalems in biblischen Zeiten

21.01.21 | 19:00 Uhr | anmelden


Bitte beachten Sie: je nach Entwicklung der Corona-Situation wird der Vortrag als Präsenzveranstaltung oder online stattfinden.

Der Vortrag befasst sich mit der Siedlungsgeschichte Jerusalems in biblischer Zeit, wie sie sich heute in der archäologischen Forschung widerspiegelt. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf der Zeit zwischen 1350 und 700 v. Chr. liegen, einschließlich der Tage Davids und Salomos. Er wird zunächst die Lage des antiken Siedlungshügels von Jerusalem diskutieren und die biblische Beschreibung mit den archäologischen Fakten vergleichen. Anschließend wird er seine Überlegungen zum Wachstum Jerusalems von einem bescheidenen Dorf zur größten Stadt der südlichen Levante in einer relativ kurzen Zeitspanne im 8. Jahrhundert v. Chr. vorstellen und fragen, warum Jerusalem trotz seiner Lage in einem Randgebiet der Region zu einer bedeutenden Metropole wurde.

Vortrag in englischer Sprache.


Mit

Prof. Dr. Israel Finkelstein
Archäologe, Universität Tel Aviv/Israel, Autor von Das vergessene Königreich. Israel und die verborgenen Ursprünge der Bibel, 2014, und Keine Posaunen vor Jericho. Die archäologische Wahrheit der Bibel, 2002

Moderation: Prof. Dr. Philipp W. Stockhammer
Lehrstuhl für Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie mit Schwerpunkt Ostmittelmeerraum


Termin
Do, 21.01.21
19:00 Uhr

Ort
LMU, Senatssaal
Geschwister-Scholl-Platz 1
80799 München

Kosten
Anmeldung erforderlich bis 14.01.21 direkt unter juedische.geschichte@lrz.uni-muenchen.de

Kooperationspartner
Institut für vor- und frühgeschichtliche Archäologie und provinzialrömische Archäologie, LMU, und Lehrstuhl für Jüdische Geschichte und Kultur, LMU


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Institut für vor- und frühgeschichtliche Archäologie und provinzialrömische Archäologie, LMU, und Lehrstuhl für Jüdische Geschichte und Kultur, LMU

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm