Das Kapital sind wir

Zur Kritik der digitalen Ökonomie

08.04.19
19:00 Uhr

Der Vortrag von Dirk Baecker „Im Netz der Alhorithmen“ musste gesundheitsbedingt abgesagt werden. Wir freuen uns, stattdessen Timo Daum gewonnen zu haben.

Ob es darum geht, die Erde zu kartieren oder alle Freundschaften der Welt zu organisieren – im digitalen Kapitalismus werden Algorithmen zur wichtigsten Maschine, Daten zum essentiellen Rohstoff und die Informationen, die wir preisgeben, die Ware Nummer eins: Das Kapital sind wir. Timo Daum analysiert, wie sich der Kapitalismus unter diesen Vorzeichen neu erfindet – und unsere Art zu arbeiten, zu denken und zu fühlen gleich mit transformiert. In seinem neuen Buch „Die künstliche Intelligenz des Kapitals“ fragt er nach Funktionsweise, Einfluss und Auswirkung von KI-Technologie auf jede_n Einzelne_n und die Gesellschaft.

Den Flyer der Gesamtreihe Born to be free. Gefährdungen der Freiheit im 21. Jahrhundert finden Sie hier zum Download.

Termin
Mo, 08.04.19
19:00 Uhr

Ort
BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung
Herzog-Wilhelm-Str. 1
80331 München

Kosten
Eintritt frei

anmelden

Timo Daum
Hochschullehrer in den Bereichen Online, Medien und Digitale Ökonomie. Er ist studierter Physiker und verfügt über zwei Jahrzehnte Berufserfahrung in der IT-Branche

Das Kapital sind wir

Zur Kritik der digitalen Ökonomie

08.04.19 | 19:00 Uhr | anmelden


Der Vortrag von Dirk Baecker „Im Netz der Alhorithmen“ musste gesundheitsbedingt abgesagt werden. Wir freuen uns, stattdessen Timo Daum gewonnen zu haben.

Ob es darum geht, die Erde zu kartieren oder alle Freundschaften der Welt zu organisieren – im digitalen Kapitalismus werden Algorithmen zur wichtigsten Maschine, Daten zum essentiellen Rohstoff und die Informationen, die wir preisgeben, die Ware Nummer eins: Das Kapital sind wir. Timo Daum analysiert, wie sich der Kapitalismus unter diesen Vorzeichen neu erfindet – und unsere Art zu arbeiten, zu denken und zu fühlen gleich mit transformiert. In seinem neuen Buch „Die künstliche Intelligenz des Kapitals“ fragt er nach Funktionsweise, Einfluss und Auswirkung von KI-Technologie auf jede_n Einzelne_n und die Gesellschaft.

Den Flyer der Gesamtreihe Born to be free. Gefährdungen der Freiheit im 21. Jahrhundert finden Sie hier zum Download.


Mit

Timo Daum
Hochschullehrer in den Bereichen Online, Medien und Digitale Ökonomie. Er ist studierter Physiker und verfügt über zwei Jahrzehnte Berufserfahrung in der IT-Branche


Termin
Mo, 08.04.19
19:00 Uhr

Ort
BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung
Herzog-Wilhelm-Str. 1
80331 München

Kosten
Eintritt frei

Kooperationspartner
BayernForum der Friedrich Ebert-Stiftung

Aus der Reihe
Born to be free. Gefährdungen der Freiheit im 21. Jahrhundert


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
BayernForum der Friedrich Ebert-Stiftung

Aus der Reihe
Born to be free. Gefährdungen der Freiheit im 21. Jahrhundert

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm