Buchvorstellung: Im Fluss der Dinge

Hermann Hesse und Bertolt Brecht im Dialog mit Buddha, Laotse und Zen

17.10.18
19:00 Uhr

Hesse und Brecht – eine ungewöhnliche Paarung. Ihre literarischen Welten – völlig konträr. Ihre Persönlichkeit und ihr Leben – unvergleichbar. Weg und Werk – denkbar disparat. Was verbindet Hesse, den selbsternannten „Einsiedler“, Romancier und Lyriker im Bergdorf Montagnola tief im schweizerischen Tessin, mit Brecht, dem Mann des Großstadtdschungels und des revolutionären urbanen Theaters?

Sie verbindet der Dialog mit beiden großen Gestalten aus der Welt Asiens, mit Buddha und Laotse. Das ist für uns von Interesse, die wir heute noch ganz anders als Hesse und Brecht vor Fragen einer global vernetzten Kultur gestellt sind. An diesem Abend stellt Karl-Josef Kuschel sein überaus spannendes Buch vor. Die Originaltexte von Hesse und Brecht liest die Schauspielerin Jovita Dermota.

Termin
Mi, 17.10.18
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
8,00 € / 7,00 € erm.

Prof. Dr. Dr. h.c. Karl-Josef Kuschel
Professur für Theologie der Kultur und des interreligiösen Dialogs, Mitglied im Vorstand des Deutsch-Ostasiatischen Wissenschafts-Forums (DOAW) der Universität Tübingen, Autor von "Im Fluss der Dinge" (2018)

Lesung der Originaltexte: Jovita Dermota
Schauspielerin, München

Buchvorstellung: Im Fluss der Dinge

Hermann Hesse und Bertolt Brecht im Dialog mit Buddha, Laotse und Zen

17.10.18 | 19:00 Uhr


Hesse und Brecht – eine ungewöhnliche Paarung. Ihre literarischen Welten – völlig konträr. Ihre Persönlichkeit und ihr Leben – unvergleichbar. Weg und Werk – denkbar disparat. Was verbindet Hesse, den selbsternannten „Einsiedler“, Romancier und Lyriker im Bergdorf Montagnola tief im schweizerischen Tessin, mit Brecht, dem Mann des Großstadtdschungels und des revolutionären urbanen Theaters?

Sie verbindet der Dialog mit beiden großen Gestalten aus der Welt Asiens, mit Buddha und Laotse. Das ist für uns von Interesse, die wir heute noch ganz anders als Hesse und Brecht vor Fragen einer global vernetzten Kultur gestellt sind. An diesem Abend stellt Karl-Josef Kuschel sein überaus spannendes Buch vor. Die Originaltexte von Hesse und Brecht liest die Schauspielerin Jovita Dermota.


Mit

Prof. Dr. Dr. h.c. Karl-Josef Kuschel
Professur für Theologie der Kultur und des interreligiösen Dialogs, Mitglied im Vorstand des Deutsch-Ostasiatischen Wissenschafts-Forums (DOAW) der Universität Tübingen, Autor von "Im Fluss der Dinge" (2018)

Lesung der Originaltexte: Jovita Dermota
Schauspielerin, München


Termin
Mi, 17.10.18
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
8,00 € / 7,00 € erm.

Kooperationspartner
Freunde Abrahams e.V. - Gesellschaft für religionsgeschichtliche Forschung und interreligiösen Dialog; Stiftung Spiritualität und interreligiöser Dialog München


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Freunde Abrahams e.V. - Gesellschaft für religionsgeschichtliche Forschung und interreligiösen Dialog; Stiftung Spiritualität und interreligiöser Dialog München

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm