Homosexualität in den abrahamitischen Religionen

Teil II: LGBT und Q - Was sagt das Judentum dazu?

07.07.22
19:00 Uhr

Homosexualität wird weiterhin kontrovers diskutiert – nicht nur in der Gesellschaft, sondern auch in der Religion. Wie lassen sich vermeintlich eindeutige Textstellen aus der Hebräischen Bibel, dem Neuen Testament und dem Koran interpretieren? Welche Haltungen nahmen vormoderne Gesellschaften zur Homosexualität ein? Sind queere Menschen in jüdischen, christlichen und islamischen Gemeinden willkommen?
An drei Abenden wollen wir vertieft nachfragen, wie es um das Verständnis von Homosexualität in Christentum, Judentum und Islam bestellt ist. Für jede der drei abrahamitischen Religionen kommen wir dazu mit einem ausgewiesenen Experten ins Gespräch.

Termin
Do, 07.07.22
19:00 Uhr

Ort
Livestream bzw. Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
Präsenz-Ticket: 9,00 €
Stream-Ticket: 9,00 €

anmelden

Rabbiner Steven E. Langnas
war viele Jahre lang Rabbiner der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern und lehrt nun am Lehrstuhl für Religionspädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität. Er ist der Gründer des Münchner Lehrhauses der Religionen und Mitglied des Sprecherrates des Rates der Religionen in München.

Homosexualität in den abrahamitischen Religionen

Teil II: LGBT und Q - Was sagt das Judentum dazu?

07.07.22 | 19:00 Uhr | anmelden


Homosexualität wird weiterhin kontrovers diskutiert – nicht nur in der Gesellschaft, sondern auch in der Religion. Wie lassen sich vermeintlich eindeutige Textstellen aus der Hebräischen Bibel, dem Neuen Testament und dem Koran interpretieren? Welche Haltungen nahmen vormoderne Gesellschaften zur Homosexualität ein? Sind queere Menschen in jüdischen, christlichen und islamischen Gemeinden willkommen?
An drei Abenden wollen wir vertieft nachfragen, wie es um das Verständnis von Homosexualität in Christentum, Judentum und Islam bestellt ist. Für jede der drei abrahamitischen Religionen kommen wir dazu mit einem ausgewiesenen Experten ins Gespräch.


Mit

Rabbiner Steven E. Langnas
war viele Jahre lang Rabbiner der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern und lehrt nun am Lehrstuhl für Religionspädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität. Er ist der Gründer des Münchner Lehrhauses der Religionen und Mitglied des Sprecherrates des Rates der Religionen in München.


Termin
Do, 07.07.22
19:00 Uhr

Ort
Livestream bzw. Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
Präsenz-Ticket: 9,00 €
Stream-Ticket: 9,00 €

Kooperationspartner
Freunde Abrahams e.V., Gesellschaft für religionsgeschichtliche Forschung und interreligiösen Dialog und Münchner Lehrhaus der Religionen

Aus der Reihe
Homosexualität in den abrahamitischen Religionen


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Freunde Abrahams e.V., Gesellschaft für religionsgeschichtliche Forschung und interreligiösen Dialog und Münchner Lehrhaus der Religionen

Aus der Reihe
Homosexualität in den abrahamitischen Religionen

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kunst & Kultur
Wege & Reisen
Gesamtprogramm