Hola bei Kilometer 410!: Mit allen Sinnen auf dem Jakobsweg

Ein Theologe entdeckt das Pilgern

11.02.22
19:00 Uhr

Einfach mal ausprobieren, was es mit dem Camino in Spanien auf sich hat, dachte Traugott Roser. Dass aus dem Pilgerexperiment eine berührende, erschütternde, tiefgründige erhellende und gottbegegnende Erfahrung wurde, konnte man ja nicht ahnen. Oder?

Traugott Roser macht sich auf den Weg. 800 Kilometer läuft er von Saint-Jean-Pied-de-Port bis nach Santiago de Compostela. Ehrlich und authentisch, humorvoll und nachdenklich erzählt der Theologe von seinen Erlebnissen und Widerfahrnissen auf dem Jakobsweg – seiner Lust am Wandern und Genießen, der körperlichen Anstrengung und vor allem den Menschen, denen er begegnet. Für Traugott Roser ist die Begegnung mit den Menschen das eigentliche Geheimnis des Jakobswegs. Je mehr Aufmerksamkeit er ihnen schenkt, desto mehr kommt er sich selbst auf die Spur.
Da sind der 23-jährige südkoreanische Student, der immer ein passendes Zitat aus „Bohemian Rhapsody“ parat hat, die Schweißerin aus der kanadischen Schwermetallindustrie, der Biker aus Oldenburg oder eben wundersame Begegnungen, wie die bei Kilometer 410, als er Jesus trifft.
Am Ziel angekommen fühlt sich Traugott Roser wie im Paradies oder genauer: in einem dreitägigen Rausch, der ihn in eine Punkbar und eine Disco und schließlich zu den Reliquien des Heiligen Jakobus führt.

Termin
Fr, 11.02.22
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
9,00 €
Anmeldung erforderlich.

anmelden

Prof. Dr. Traugott Roser
pilgernder Theologe, Lehrstuhl für Praktische Theologie, Universität Münster

Hola bei Kilometer 410!: Mit allen Sinnen auf dem Jakobsweg

Ein Theologe entdeckt das Pilgern

11.02.22 | 19:00 Uhr | anmelden


Einfach mal ausprobieren, was es mit dem Camino in Spanien auf sich hat, dachte Traugott Roser. Dass aus dem Pilgerexperiment eine berührende, erschütternde, tiefgründige erhellende und gottbegegnende Erfahrung wurde, konnte man ja nicht ahnen. Oder?

Traugott Roser macht sich auf den Weg. 800 Kilometer läuft er von Saint-Jean-Pied-de-Port bis nach Santiago de Compostela. Ehrlich und authentisch, humorvoll und nachdenklich erzählt der Theologe von seinen Erlebnissen und Widerfahrnissen auf dem Jakobsweg – seiner Lust am Wandern und Genießen, der körperlichen Anstrengung und vor allem den Menschen, denen er begegnet. Für Traugott Roser ist die Begegnung mit den Menschen das eigentliche Geheimnis des Jakobswegs. Je mehr Aufmerksamkeit er ihnen schenkt, desto mehr kommt er sich selbst auf die Spur.
Da sind der 23-jährige südkoreanische Student, der immer ein passendes Zitat aus „Bohemian Rhapsody“ parat hat, die Schweißerin aus der kanadischen Schwermetallindustrie, der Biker aus Oldenburg oder eben wundersame Begegnungen, wie die bei Kilometer 410, als er Jesus trifft.
Am Ziel angekommen fühlt sich Traugott Roser wie im Paradies oder genauer: in einem dreitägigen Rausch, der ihn in eine Punkbar und eine Disco und schließlich zu den Reliquien des Heiligen Jakobus führt.


Mit

Prof. Dr. Traugott Roser
pilgernder Theologe, Lehrstuhl für Praktische Theologie, Universität Münster


Termin
Fr, 11.02.22
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
9,00 €
Anmeldung erforderlich.


Veranstaltung weiterempfehlen
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kunst & Kultur
Wege & Reisen
Gesamtprogramm