Halacha und Scharia

Ein Einblick in die Religionsgesetze des Judentums und Islams

25.11.19
19:00 Uhr

Woher weiß ein frommer Jude, wie er sein Leben führen soll? Wie findet ein gläubiger Muslim die Richtlinien, an die er sich halten muss? Beide Religionen haben ein Gesamtkorpus von Bibel/Koran, Überlieferungen, Gesetzen, Auslegungen und Bräuchen, die ihre Angehörigen durch das Leben von Wiege bis zum Sarg führen. Im Judentum heißt es „Halacha“, im Islam „Scharia“.
Ein Dialog über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden Gesetzessystemen.

Termin
Mo, 25.11.19
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
Eintritt frei

Imam Benjamin Idriz
Münchner Forum für Islam

Rabbiner Steven Langnas
Münchner Lehrhaus der Religionen

Halacha und Scharia

Ein Einblick in die Religionsgesetze des Judentums und Islams

25.11.19 | 19:00 Uhr


Woher weiß ein frommer Jude, wie er sein Leben führen soll? Wie findet ein gläubiger Muslim die Richtlinien, an die er sich halten muss? Beide Religionen haben ein Gesamtkorpus von Bibel/Koran, Überlieferungen, Gesetzen, Auslegungen und Bräuchen, die ihre Angehörigen durch das Leben von Wiege bis zum Sarg führen. Im Judentum heißt es „Halacha“, im Islam „Scharia“.
Ein Dialog über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden Gesetzessystemen.


Mit

Imam Benjamin Idriz
Münchner Forum für Islam

Rabbiner Steven Langnas
Münchner Lehrhaus der Religionen


Termin
Mo, 25.11.19
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
Eintritt frei

Kooperationspartner
Münchner Forum für Islam, Münchner Lehrhaus der Religionen, FB Dialog der Religionen im Erzbischöflichen Ordinariat München


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Münchner Forum für Islam, Münchner Lehrhaus der Religionen, FB Dialog der Religionen im Erzbischöflichen Ordinariat München

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm