Gibt es Meditation im Judentum?

Die Sicht der traditionellen schriftlichen Quellen und der Hirnforschung

24.07.19
19:00 Uhr

Meditation ist eher mit östlichen Gedankenwelten verbunden: Es geht um die Lösung des Geistes von leiderzeugenden Fixierungen. Neurophysiologische Forschungen zeigen die Relevanz solcher Übung. Gehört Meditation aber auch in die monotheistischen Religionen, etwa das Judentum?

Der promovierte Biochemiker und Rabbiner Tom Kucera geht von einer Begriffsdefinition aus, zeigt die physiologischen Effekte von Meditation auf und setzt sie zu den jüdischen Quellen in Beziehung.

Termin
Mi, 24.07.19
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
8,00 € / 7,00 € erm.

Rabbiner Dr. Tom Kucera
Biochemiker und Rabbiner der Liberalen Jüdischen Gemeinde München Beth Schalom

Gibt es Meditation im Judentum?

Die Sicht der traditionellen schriftlichen Quellen und der Hirnforschung

24.07.19 | 19:00 Uhr


Meditation ist eher mit östlichen Gedankenwelten verbunden: Es geht um die Lösung des Geistes von leiderzeugenden Fixierungen. Neurophysiologische Forschungen zeigen die Relevanz solcher Übung. Gehört Meditation aber auch in die monotheistischen Religionen, etwa das Judentum?

Der promovierte Biochemiker und Rabbiner Tom Kucera geht von einer Begriffsdefinition aus, zeigt die physiologischen Effekte von Meditation auf und setzt sie zu den jüdischen Quellen in Beziehung.


Mit

Rabbiner Dr. Tom Kucera
Biochemiker und Rabbiner der Liberalen Jüdischen Gemeinde München Beth Schalom


Termin
Mi, 24.07.19
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
8,00 € / 7,00 € erm.

Kooperationspartner
Liberale Jüdische Gemeinde München Beth Schalom


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Liberale Jüdische Gemeinde München Beth Schalom

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm