Gibt es ein menschliches Maß?

Dialog zwischen Kunst und Philosophie

23.01.19
19:00 Uhr

Der Mensch setzt Maßstäbe. Er besitzt die Fähigkeit zu Kultur, Kreativität und zur ständigen Weiterentwicklung. Zugleich sind ihm Grenzen gesetzt durch seine Körperlichkeit, seine Psyche oder durch die Natur. Können diese Grenzen immer weiter verschoben werden oder gibt es ein menschliches Maß? Ist Selbstoptimierung oder Selbstbeschränkung menschlich? Wird menschliche Intelligenz durch künstliche gesteigert? Was ist gemeint, wenn unser Weltzeitalter heute das ‚Zeitalter des Menschen‘ (Anthropozän) heißt, weil der Mensch die Lebensbedingungen des Planeten entscheidend verändert?

Fragen wie diese werden wir in der Dialogreihe „Das menschliche Maß – Kritische Dialoge zwischenKunst und Wissenschaft“ stellen, uns von der Sensibilität und der kreativen Sichtweise von KünstlerInnen anregen lassen und im Gespräch mit VertreterInnen verschiedener Wissenschaften diskutieren (23.1.,6.2.,20.2.,27.2.2019).

Erster Abend: Gibt es ein menschliches Maß?

Kann man heute kulturübergreifend noch von einem Wesen des Menschen sprechen? Inwiefern ist der Mensch das Wesen der Transzendenz, das ohne ein Überschreiten je gesetzter Maßstäbe nicht zu denken ist. Und lassen sich so überhaupt prinzipielle Grenzen des Menschlichen benennen? Wo überschreitet der Mensch ein menschliches Maß?

 

Termin
Mi, 23.01.19
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
7,00 €

anmelden

Prof. Dr. Godehard Brüntrup SJ
Lehrstuhl für Metaphysik, Philosophie des Geistes und Sprachphilosophie, Hochschule für Philosophie

Franz Erhard Walther
Bildhauer, Konzept-, Installations- und Prozesskünstler, Fulda, Gewinner der Goldenen Löwen von Venedig 2017

Gibt es ein menschliches Maß?

Dialog zwischen Kunst und Philosophie

23.01.19 | 19:00 Uhr | anmelden


Der Mensch setzt Maßstäbe. Er besitzt die Fähigkeit zu Kultur, Kreativität und zur ständigen Weiterentwicklung. Zugleich sind ihm Grenzen gesetzt durch seine Körperlichkeit, seine Psyche oder durch die Natur. Können diese Grenzen immer weiter verschoben werden oder gibt es ein menschliches Maß? Ist Selbstoptimierung oder Selbstbeschränkung menschlich? Wird menschliche Intelligenz durch künstliche gesteigert? Was ist gemeint, wenn unser Weltzeitalter heute das ‚Zeitalter des Menschen‘ (Anthropozän) heißt, weil der Mensch die Lebensbedingungen des Planeten entscheidend verändert?

Fragen wie diese werden wir in der Dialogreihe „Das menschliche Maß – Kritische Dialoge zwischenKunst und Wissenschaft“ stellen, uns von der Sensibilität und der kreativen Sichtweise von KünstlerInnen anregen lassen und im Gespräch mit VertreterInnen verschiedener Wissenschaften diskutieren (23.1.,6.2.,20.2.,27.2.2019).

Erster Abend: Gibt es ein menschliches Maß?

Kann man heute kulturübergreifend noch von einem Wesen des Menschen sprechen? Inwiefern ist der Mensch das Wesen der Transzendenz, das ohne ein Überschreiten je gesetzter Maßstäbe nicht zu denken ist. Und lassen sich so überhaupt prinzipielle Grenzen des Menschlichen benennen? Wo überschreitet der Mensch ein menschliches Maß?

 


Mit

Prof. Dr. Godehard Brüntrup SJ
Lehrstuhl für Metaphysik, Philosophie des Geistes und Sprachphilosophie, Hochschule für Philosophie

Franz Erhard Walther
Bildhauer, Konzept-, Installations- und Prozesskünstler, Fulda, Gewinner der Goldenen Löwen von Venedig 2017


Termin
Mi, 23.01.19
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
7,00 €

Kooperationspartner
Artheon - Gesellschaft für Gegenwartskunst und Kirche e.V., Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, Kunstpastoral der Erzdözese München und Freising, Kunstbeauftragter Oberbayern der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Artheon - Gesellschaft für Gegenwartskunst und Kirche e.V., Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, Kunstpastoral der Erzdözese München und Freising, Kunstbeauftragter Oberbayern der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm