Gekaufte Agrarpolitik?

Über die Verflechtungen und Interessen des Deutschen Bauernverbandes

28.11.19
19:30 Uhr

Eine Studie des Instituts Arbeit und Wirtschaft (IAW) der Universität Bremen im Auftrag des Naturschutzbundes Deutschland weist nach, wie eine kleine Gruppe von Akteuren aus Politik, Bauernverband und Agrarwirtschaft Schlüsselpositionen besetzt. Demnach ist die Landwirtschaftspolitik in Brüssel und Berlin durchsetzt von Abgeordneten, die auch Lobbyisten sind. Dies sei ein wesentlicher Grund dafür, weshalb Umwelt und Natur, Tierwohl, Gewässer- und Klimaschutz bei politischen Entscheidungen häufig auf der Strecke bleiben. Wie sieht das konkret aus und wie lässt sich hier gegensteuern?

Termin
Do, 28.11.19
19:30 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
Eintritt frei

anmelden

Dr. Guido Nischwitz
Dipl.-Geograph, Projektleiter der Studie, Institut für Arbeit und Wirtschaft (IAW), Universität Bremen

Maria Noichl
MdEP, Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung des Europäischen Parlaments

Gekaufte Agrarpolitik?

Über die Verflechtungen und Interessen des Deutschen Bauernverbandes

28.11.19 | 19:30 Uhr | anmelden


Eine Studie des Instituts Arbeit und Wirtschaft (IAW) der Universität Bremen im Auftrag des Naturschutzbundes Deutschland weist nach, wie eine kleine Gruppe von Akteuren aus Politik, Bauernverband und Agrarwirtschaft Schlüsselpositionen besetzt. Demnach ist die Landwirtschaftspolitik in Brüssel und Berlin durchsetzt von Abgeordneten, die auch Lobbyisten sind. Dies sei ein wesentlicher Grund dafür, weshalb Umwelt und Natur, Tierwohl, Gewässer- und Klimaschutz bei politischen Entscheidungen häufig auf der Strecke bleiben. Wie sieht das konkret aus und wie lässt sich hier gegensteuern?


Mit

Dr. Guido Nischwitz
Dipl.-Geograph, Projektleiter der Studie, Institut für Arbeit und Wirtschaft (IAW), Universität Bremen

Maria Noichl
MdEP, Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung des Europäischen Parlaments


Termin
Do, 28.11.19
19:30 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
Eintritt frei

Kooperationspartner
BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm