Für Sama

Dokumentarfilm von Waad al-Kateab und Edward Watts, Syrien 2019

05.03.20
20:00 Uhr

Syrien, GB 2019, 95 Min.
Arabisch und englisch mit deutschen Untertiteln

Waad al-Kateab drehte diesen Film als Liebeserklärung an ihre Tochter Sama. Er beginnt als persönliche Erzählung der Entwicklungen in der syrischen Stadt Aleppo. Über fünf Jahre hinweg, von 2012 – 2016, fängt die Regisseurin beständig die anfänglichen Hoffnungen der Protestierenden und später die zunehmende Brutalität im Land ein. Der Film widmet sich ebenso dem persönlichen Leben al-Kateabs, die sich trotz der prekären Umstände verliebt, heiratet und schließlich schwanger wird. Ihre Schwangerschaft wirft jedoch die Frage auf, ob sie weiterhin für ihre Stadt und die Menschen dort kämpfen soll oder ob sie es ihrer Tochter schuldig ist, das Land zu verlassen. Der Film wurde auf den Filmfestival in Cannes als Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet und ist nominiert für den Oscar 2020 in der Kategorie Bester Dokumentarfilm .

Zum Kinostart und Filmpremiere im Verleih FILMPERLEN am 5. März ist die Regisseurin Waad al-Kateab anwesend.

Im Anschluss an die Vorführung Filmgespräch mit

 

Termin
Do, 05.03.20
20:00 Uhr

Ort
City-Kinos
Sonnenstraße 12a
80331 München

Kosten
10,00 €

anmelden

Waad al-Kateab
Regisseurin

Moderation: Silvia Bauer
Kulturwissenschaftlerin und Gründerin von CINEMA IRAN

Für Sama

Dokumentarfilm von Waad al-Kateab und Edward Watts, Syrien 2019

05.03.20 | 20:00 Uhr | anmelden


Syrien, GB 2019, 95 Min.
Arabisch und englisch mit deutschen Untertiteln

Waad al-Kateab drehte diesen Film als Liebeserklärung an ihre Tochter Sama. Er beginnt als persönliche Erzählung der Entwicklungen in der syrischen Stadt Aleppo. Über fünf Jahre hinweg, von 2012 – 2016, fängt die Regisseurin beständig die anfänglichen Hoffnungen der Protestierenden und später die zunehmende Brutalität im Land ein. Der Film widmet sich ebenso dem persönlichen Leben al-Kateabs, die sich trotz der prekären Umstände verliebt, heiratet und schließlich schwanger wird. Ihre Schwangerschaft wirft jedoch die Frage auf, ob sie weiterhin für ihre Stadt und die Menschen dort kämpfen soll oder ob sie es ihrer Tochter schuldig ist, das Land zu verlassen. Der Film wurde auf den Filmfestival in Cannes als Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet und ist nominiert für den Oscar 2020 in der Kategorie Bester Dokumentarfilm .

Zum Kinostart und Filmpremiere im Verleih FILMPERLEN am 5. März ist die Regisseurin Waad al-Kateab anwesend.

Im Anschluss an die Vorführung Filmgespräch mit

 

Mit

Waad al-Kateab
Regisseurin

Moderation: Silvia Bauer
Kulturwissenschaftlerin und Gründerin von CINEMA IRAN


Termin
Do, 05.03.20
20:00 Uhr

Ort
City-Kinos
Sonnenstraße 12a
80331 München

Kosten
10,00 €

Kooperationspartner
Filmperlen, BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung und Deutsch-Syrischer Verein e.V.


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Filmperlen, BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung und Deutsch-Syrischer Verein e.V.

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm