Freiheit gehört nicht nur den Reichen

Plädoyer für einen erweiterten Liberalismusbegriff

13.05.19
19:00 Uhr

Kann eine Gesellschaft mit großen wirtschaftlichen Ungleichheiten auf Dauer die Freiheit aller Bürger gewährleisten? Oder fällt sie über kurz oder lang in neofeudale Strukturen, in denen Kaufkraft und politische Macht Hand in Hand gehen, und in denen es vor allem um die Freiheit einer winzigen Spitzengruppe geht? Das historische Experiment läuft – viel Anlass zu Optimismus bietet es derzeit nicht. Wie muss der Liberalismusbegriff erweitert werden, um die Freiheit der Bürger zur Beteiligung zu sichern?

Den Flyer der Gesamtreihe Born to be free. Gefährdungen der Freiheit im 21. Jahrhundert finden Sie hier zum Download.

Termin
Mo, 13.05.19
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
Eintritt frei

Lisa Herzog
Professorin für Politische Philosophie und Theorie, TUM, Autorin von Freiheit gehört nicht nur den Reichen

Freiheit gehört nicht nur den Reichen

Plädoyer für einen erweiterten Liberalismusbegriff

13.05.19 | 19:00 Uhr


Kann eine Gesellschaft mit großen wirtschaftlichen Ungleichheiten auf Dauer die Freiheit aller Bürger gewährleisten? Oder fällt sie über kurz oder lang in neofeudale Strukturen, in denen Kaufkraft und politische Macht Hand in Hand gehen, und in denen es vor allem um die Freiheit einer winzigen Spitzengruppe geht? Das historische Experiment läuft – viel Anlass zu Optimismus bietet es derzeit nicht. Wie muss der Liberalismusbegriff erweitert werden, um die Freiheit der Bürger zur Beteiligung zu sichern?

Den Flyer der Gesamtreihe Born to be free. Gefährdungen der Freiheit im 21. Jahrhundert finden Sie hier zum Download.


Mit

Lisa Herzog
Professorin für Politische Philosophie und Theorie, TUM, Autorin von Freiheit gehört nicht nur den Reichen


Termin
Mo, 13.05.19
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
Eintritt frei

Kooperationspartner
BayernForum der Friedrich Ebert-Stiftung

Aus der Reihe
Born to be free. Gefährdungen der Freiheit im 21. Jahrhundert


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
BayernForum der Friedrich Ebert-Stiftung

Aus der Reihe
Born to be free. Gefährdungen der Freiheit im 21. Jahrhundert

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm