Frieden und Sicherheit in Afrika – Was leistet die EU-Außenpolitik?

Friedenspolitische Tagung zur Sicherheitskonferenz 2021

23.01.21
10:00 Uhr

Europa versteht sich als Friedensmacht. Wie prägt dieses Selbstverständnis die wichtiger werdende Rolle der EU als Akteur in der Weltpolitik? Von besonderer Bedeutung ist die  Beziehung zum Nachbarkontinent Afrika. Welchen Beitrag kann eine EU-Außenpolitik zu Frieden und Sicherheit in Afrika leisten? Welche Interessen und welche Zielen bestimmen die europäische Außenpolitik in und zu den Ländern und politischen Organisationen Afrikas? Welche Perspektiven haben hier die EU, die Mitgliedstaaten und die Partnerstaaten in der Afrikanischen Union?  Seitenblicke auf die die Außenpolitiken Chinas, Rußlands und der USA vertiefen das Verständnis der EU-Außenpolitik.

In der Veranstaltung wollen wir insbesondere auch die Instrumente und Institutionen der EU zur Krisenprävention beleuchten, die Im Kontext von Frieden und Sicherheit von besonderem Interesse sind. Es stellt sich dabei die Frage, wie paternalistisch dieser Politikansatz ist oder inwieweit er verdeckt, welche Rolle die EU in den Konflikten spielt.

Wr freuen uns, dass wir ein breites Spektrum an Expert:innen aus Arbeitsfeldern in der EU und aus wissenschaftlichen Institutionen in Afrika gewinnen konnten, um die Rolle der EU in der Friedens- und Sicherheitspolitik zu verstehen und zu bewerten. Abschließend soll mit der Politik diskutiert werden, wie den Bedürfnissen der Menschen in Afrika nach einem auskömmlichen Leben in Sicherheit aktuell begegnet werden kann.

In Planung. Bitte Programm anfordern.

Termin
Sa, 23.01.21
10:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80801 München

Kosten
stehen noch nicht fest

Infos anfordern

Frieden und Sicherheit in Afrika – Was leistet die EU-Außenpolitik?

Friedenspolitische Tagung zur Sicherheitskonferenz 2021

23.01.21 | 10:00 Uhr | Infos anfordern


Europa versteht sich als Friedensmacht. Wie prägt dieses Selbstverständnis die wichtiger werdende Rolle der EU als Akteur in der Weltpolitik? Von besonderer Bedeutung ist die  Beziehung zum Nachbarkontinent Afrika. Welchen Beitrag kann eine EU-Außenpolitik zu Frieden und Sicherheit in Afrika leisten? Welche Interessen und welche Zielen bestimmen die europäische Außenpolitik in und zu den Ländern und politischen Organisationen Afrikas? Welche Perspektiven haben hier die EU, die Mitgliedstaaten und die Partnerstaaten in der Afrikanischen Union?  Seitenblicke auf die die Außenpolitiken Chinas, Rußlands und der USA vertiefen das Verständnis der EU-Außenpolitik.

In der Veranstaltung wollen wir insbesondere auch die Instrumente und Institutionen der EU zur Krisenprävention beleuchten, die Im Kontext von Frieden und Sicherheit von besonderem Interesse sind. Es stellt sich dabei die Frage, wie paternalistisch dieser Politikansatz ist oder inwieweit er verdeckt, welche Rolle die EU in den Konflikten spielt.

Wr freuen uns, dass wir ein breites Spektrum an Expert:innen aus Arbeitsfeldern in der EU und aus wissenschaftlichen Institutionen in Afrika gewinnen konnten, um die Rolle der EU in der Friedens- und Sicherheitspolitik zu verstehen und zu bewerten. Abschließend soll mit der Politik diskutiert werden, wie den Bedürfnissen der Menschen in Afrika nach einem auskömmlichen Leben in Sicherheit aktuell begegnet werden kann.

In Planung. Bitte Programm anfordern.


Termin
Sa, 23.01.21
10:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80801 München

Kosten
stehen noch nicht fest

Kooperationspartner
Petra-Kelly-Stiftung, Arbeitsgemeinschaft Friedenspädagogik AGFP, Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung der Universität Augsburg, Professur für Internationale Politik und Konfliktforschung der Universität der Bundeswehr München, ASKA (Alumni und Studierende der Konfliktforschung Augsburg)

Aus der Reihe
Fokus: Afrika


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Petra-Kelly-Stiftung, Arbeitsgemeinschaft Friedenspädagogik AGFP, Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung der Universität Augsburg, Professur für Internationale Politik und Konfliktforschung der Universität der Bundeswehr München, ASKA (Alumni und Studierende der Konfliktforschung Augsburg)

Aus der Reihe
Fokus: Afrika

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm