34. DOK.fest München @home

Film und Filmgespräch

06.05.20 -
24.05.20
Das DOK.fest München 2020 wird verlängert und als Online Festival stattfinden. Bitte informieren Sie sich direkt auf der Homepage des DOK.fests.

Vom 6. bis 24. Mai findet in München das 34. Internationale Dokumentarfilmfest statt – wie immer mit herausragenden Dokumentarfilmen, anregenden Diskussionen und  internationalen Gästen- aber aus Gründen der Corona Pandemie alles online.

Im Programm sind auch mehrere Filme über China. Im Anschluss an unsere Reihe China verstehen im letzten Semester weisen wir Sie besonders auf diese Filme hin. Zum Film „Weiyena – Ein Heimatfilm“ führt Jutta Höcht-Stöhr ein Gespräch mit den Filmemacherinnen.

WEIYENA – EIN HEIMATFILM  
Englischer/Originaltitel: WEIYENA – THE LONG MARCH HOME.
Österreich 2020 – Regie: Weina Zhao, Judith Benedikt – Originalfassung: Mandarin, Deutsch – Untertitel: Deutsch, Englisch

Ihre Eltern benannten sie nach der Stadt, in der sie groß werden sollte: Weina heißt Wien. Der Vater kehrte in die alte Heimat Peking zurück, sie selbst wuchs auf im Transit zwischen Ost und West. Weina geht auf Spurensuche in der Vergangenheit ihrer Eltern und Großeltern. Anhand ihrer Biografien wird ein Stück chinesischer Geschichte greifbar: Maos Kommunismus, die Schrecken der Kulturrevolution, das Leben heute. Familie und Heimat sind im Chinesischen ein Wort – eine intime Reflexion über seine Bedeutung. Helga-Mari Steininger

Englischer/Originaltitel: WEIYENA – THE LONG MARCH HOME. Autor: Weina Zhao. Kamera: Judith Benedikt. Ton: Andreas Hamza. Schnitt: Birgit Foerster. Musik: Andreas Hamza. Produktion: Langbein & Partner. Produzent: Kurt Langbein und Andrea Ernst. Länge: 96 min.

Biografien

Aufgewachsen in Wien und Peru studierte Weina Zhao Sinologie und Medienwissenschaften in Wien. Seit 2012 arbeitet sie im Dokumentarfilmbereich. WEIYENA ist ihr erster abendfüllender Dokumentarfilm.

Judith Benedikt studierte Cinematographie an der Universität für darstellende Künste in Wien. Seit 2003 arbeitet sie als Kamerafrau und Fotografin für Dokumentar- und Spielfilme.

Filmografien

Weina Zhao

ZUHAUSE, AT 2013, 19 Min. (Koregie mit Nariman Mansouri)

Judith Benedikt

CHINA REVERSE, AT 2014, 89 Min.

 

Nominiert

Für den VIKTOR DOK.deutsch (dotiert mit 5.000 Euro)

Termin
Mi, 06.05.20 bis
So, 24.05.20

Ort
online
München

Kosten
stehen noch nicht fest

34. DOK.fest München @home

Film und Filmgespräch

06.05.20 - 24.05.20


Das DOK.fest München 2020 wird verlängert und als Online Festival stattfinden. Bitte informieren Sie sich direkt auf der Homepage des DOK.fests.

Vom 6. bis 24. Mai findet in München das 34. Internationale Dokumentarfilmfest statt – wie immer mit herausragenden Dokumentarfilmen, anregenden Diskussionen und  internationalen Gästen- aber aus Gründen der Corona Pandemie alles online.

Im Programm sind auch mehrere Filme über China. Im Anschluss an unsere Reihe China verstehen im letzten Semester weisen wir Sie besonders auf diese Filme hin. Zum Film „Weiyena – Ein Heimatfilm“ führt Jutta Höcht-Stöhr ein Gespräch mit den Filmemacherinnen.

WEIYENA – EIN HEIMATFILM  
Englischer/Originaltitel: WEIYENA – THE LONG MARCH HOME.
Österreich 2020 – Regie: Weina Zhao, Judith Benedikt – Originalfassung: Mandarin, Deutsch – Untertitel: Deutsch, Englisch

Ihre Eltern benannten sie nach der Stadt, in der sie groß werden sollte: Weina heißt Wien. Der Vater kehrte in die alte Heimat Peking zurück, sie selbst wuchs auf im Transit zwischen Ost und West. Weina geht auf Spurensuche in der Vergangenheit ihrer Eltern und Großeltern. Anhand ihrer Biografien wird ein Stück chinesischer Geschichte greifbar: Maos Kommunismus, die Schrecken der Kulturrevolution, das Leben heute. Familie und Heimat sind im Chinesischen ein Wort – eine intime Reflexion über seine Bedeutung. Helga-Mari Steininger

Englischer/Originaltitel: WEIYENA – THE LONG MARCH HOME. Autor: Weina Zhao. Kamera: Judith Benedikt. Ton: Andreas Hamza. Schnitt: Birgit Foerster. Musik: Andreas Hamza. Produktion: Langbein & Partner. Produzent: Kurt Langbein und Andrea Ernst. Länge: 96 min.

Biografien

Aufgewachsen in Wien und Peru studierte Weina Zhao Sinologie und Medienwissenschaften in Wien. Seit 2012 arbeitet sie im Dokumentarfilmbereich. WEIYENA ist ihr erster abendfüllender Dokumentarfilm.

Judith Benedikt studierte Cinematographie an der Universität für darstellende Künste in Wien. Seit 2003 arbeitet sie als Kamerafrau und Fotografin für Dokumentar- und Spielfilme.

Filmografien

Weina Zhao

ZUHAUSE, AT 2013, 19 Min. (Koregie mit Nariman Mansouri)

Judith Benedikt

CHINA REVERSE, AT 2014, 89 Min.

 

Nominiert

Für den VIKTOR DOK.deutsch (dotiert mit 5.000 Euro)


Termin
Mi, 06.05.20 bis
So, 24.05.20

Ort
online
München

Kosten
stehen noch nicht fest

Kooperationspartner
DOK.fest München


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
DOK.fest München

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm