Diskussionsplattform Toleranz

Online Seminar via Zoom

15.06.20
19:00 Uhr

Mit dieser Veranstaltung möchten wir unsere durch die Corona-Krise entstandene philosophische online-Diskussionsreihe für das Sommersemester abschließen. Die Reaktionen auf den Vortrag zum Toleranzparadoxon sowie auf das gerade erschienene Buch „Warum ohne Toleranz nichts geht und falsche Toleranz alles zerstört“ haben gezeigt, dass es einen großen Diskussionsbedarf zu diesem Thema gibt.

Aus diesem Grund wird diese Veranstaltung aus zwei Teilen bestehen: Sie können im Vorfeld ihre Fragen rund um das Buch aufschreiben. Die Evangelische Stadtakademie bietet Ihnen dazu eine interaktive Möglichkeit (ein virtuelles Pad), so dass alle Teilnehmenden die Fragen im Vorfeld bereits sehen können. Den Link dazu erhalten Sie nach der Anmeldung. Diese Fragen werden im ersten Teil der Veranstaltung von Katharina Ceming aufgegriffen und beantwortet.
Im zweiten Teil der Veranstaltung wird es wieder eine Breakout-Session (Gruppendiskussion) geben, in der Sie die Frage diskutieren können, inwieweit das Gedicht von Eugen Gomringer „Avenidas“ sexistisch ist. Es wurde aus diesem Grund infolge studentischer Beschwerden 2018 von der Fassade einer Berliner Hochschule entfernt. Im anschließenden Plenum werden wir einen Blick auf die Theorien werfen, die im Kontext dieser Diskussion im Hintergrund standen.

Diese Veranstaltung ist kostenfrei. Es ist ein kleines Dankeschön der Referentin all diejenigen, die in den letzten Wochen bei all den Online Veranstaltungen dabei waren.
Das Buch können Sie zum Preis von 20 Euro hier bestellen

Termin
Mo, 15.06.20
19:00 – 21:00 Uhr

Ort
online
Zoom

Kosten
Teilnahme frei. Den Zugangslink erhalten Sie ein bis zwei Tage vor der Veranstaltung.

Prof. Dr. Dr. Katharina Ceming
Theologin und Philosophin, Universität Augsburg
Autorin u.a. von "Warum ohne Toleranz nichts geht und falsche Toleranz alles zerstört" 2020

Diskussionsplattform Toleranz

Online Seminar via Zoom

15.06.20 | 19:00 Uhr


Mit dieser Veranstaltung möchten wir unsere durch die Corona-Krise entstandene philosophische online-Diskussionsreihe für das Sommersemester abschließen. Die Reaktionen auf den Vortrag zum Toleranzparadoxon sowie auf das gerade erschienene Buch „Warum ohne Toleranz nichts geht und falsche Toleranz alles zerstört“ haben gezeigt, dass es einen großen Diskussionsbedarf zu diesem Thema gibt.

Aus diesem Grund wird diese Veranstaltung aus zwei Teilen bestehen: Sie können im Vorfeld ihre Fragen rund um das Buch aufschreiben. Die Evangelische Stadtakademie bietet Ihnen dazu eine interaktive Möglichkeit (ein virtuelles Pad), so dass alle Teilnehmenden die Fragen im Vorfeld bereits sehen können. Den Link dazu erhalten Sie nach der Anmeldung. Diese Fragen werden im ersten Teil der Veranstaltung von Katharina Ceming aufgegriffen und beantwortet.
Im zweiten Teil der Veranstaltung wird es wieder eine Breakout-Session (Gruppendiskussion) geben, in der Sie die Frage diskutieren können, inwieweit das Gedicht von Eugen Gomringer „Avenidas“ sexistisch ist. Es wurde aus diesem Grund infolge studentischer Beschwerden 2018 von der Fassade einer Berliner Hochschule entfernt. Im anschließenden Plenum werden wir einen Blick auf die Theorien werfen, die im Kontext dieser Diskussion im Hintergrund standen.

Diese Veranstaltung ist kostenfrei. Es ist ein kleines Dankeschön der Referentin all diejenigen, die in den letzten Wochen bei all den Online Veranstaltungen dabei waren.
Das Buch können Sie zum Preis von 20 Euro hier bestellen


Mit

Prof. Dr. Dr. Katharina Ceming
Theologin und Philosophin, Universität Augsburg
Autorin u.a. von "Warum ohne Toleranz nichts geht und falsche Toleranz alles zerstört" 2020


Termin
Mo, 15.06.20
19:00 – 21:00 Uhr

Ort
online
Zoom

Kosten
Teilnahme frei. Den Zugangslink erhalten Sie ein bis zwei Tage vor der Veranstaltung.


Veranstaltung weiterempfehlen

Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm