(Digitale) Bildung in der Krise

Schaffen wir jetzt den Sprung in die Zukunft?

09.04.20
19:30 Uhr
Online Veranstaltung in Zusammenarbeit mit vhs wissen live.

Alles, was Bildungseinrichtungen jetzt tun, hätte schon lange begonnen werden müssen. Die Digitalisierung, der Ausbau individuellerer, flexiblerer Lernwege, sind kein Notnagel und Ersatz für Präsenzveranstaltungen. Sie sind Teil eines Weges, den das gesamte Bildungssystem so oder so gehen muss. Wie gehen wir also damit um, wenn jahrelange Entwicklungen plötzlich in Wochen vollzogen werden müssen? Wie stellen wir gutes, gerechtes und effektives Lernen sicher? Und was bleibt nach der Krise? Marina Weisband erzählt aus Theorie und konkreter Praxis in digitalen Bildungsprojekten und gibt Orientierung zur demokratischen, gesellschaftlichen und technischen Entwicklung des Lernens.

An allen Online Veranstaltungen können Sie mit PC, Laptop, Smartphone oder Tablet über den Videokonferenzdienst ZOOM teilnehmen.

Zugang über den Link: https://zoom.us/j/179239969

 

 

 

 

Termin
Do, 09.04.20
19:30 – 21:00 Uhr

Ort
online
München

Kosten
Teilnahme frei. Bitte loggen Sie sich zur Veranstaltungszeit mit dem Klick auf auf den Link ein.

Marina Weisband
wurde 1987 in der Ukraine geboren und kam 1994 als Kontingentflüchtling nach Deutschland. Von 2011 bis 2012 war sie politische Geschäftsführerin der Piratenpartei. Die Schwerpunkte der Autorin und Diplompsychologin sind Partizipation und Bildung. In ihrem Buch "Wir nennen es Politik" schildert sie Möglichkeiten neuer politischer Partizipation durch das Internet. Seit 2014 leitet sie bei politik-digital.de das aula-Projekt zur Demokratisierung von Schulen.

(Digitale) Bildung in der Krise

Schaffen wir jetzt den Sprung in die Zukunft?

09.04.20 | 19:30 Uhr


Online Veranstaltung in Zusammenarbeit mit vhs wissen live.

Alles, was Bildungseinrichtungen jetzt tun, hätte schon lange begonnen werden müssen. Die Digitalisierung, der Ausbau individuellerer, flexiblerer Lernwege, sind kein Notnagel und Ersatz für Präsenzveranstaltungen. Sie sind Teil eines Weges, den das gesamte Bildungssystem so oder so gehen muss. Wie gehen wir also damit um, wenn jahrelange Entwicklungen plötzlich in Wochen vollzogen werden müssen? Wie stellen wir gutes, gerechtes und effektives Lernen sicher? Und was bleibt nach der Krise? Marina Weisband erzählt aus Theorie und konkreter Praxis in digitalen Bildungsprojekten und gibt Orientierung zur demokratischen, gesellschaftlichen und technischen Entwicklung des Lernens.

An allen Online Veranstaltungen können Sie mit PC, Laptop, Smartphone oder Tablet über den Videokonferenzdienst ZOOM teilnehmen.

Zugang über den Link: https://zoom.us/j/179239969

 

 

 

 


Mit

Marina Weisband
wurde 1987 in der Ukraine geboren und kam 1994 als Kontingentflüchtling nach Deutschland. Von 2011 bis 2012 war sie politische Geschäftsführerin der Piratenpartei. Die Schwerpunkte der Autorin und Diplompsychologin sind Partizipation und Bildung. In ihrem Buch "Wir nennen es Politik" schildert sie Möglichkeiten neuer politischer Partizipation durch das Internet. Seit 2014 leitet sie bei politik-digital.de das aula-Projekt zur Demokratisierung von Schulen.


Termin
Do, 09.04.20
19:30 – 21:00 Uhr

Ort
online
München

Kosten
Teilnahme frei. Bitte loggen Sie sich zur Veranstaltungszeit mit dem Klick auf auf den Link ein.


Veranstaltung weiterempfehlen

Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm