Die Revolution der smarten Maschinen

Wie Künstliche Intelligenz unser Leben verändert

26.05.20
19:00 Uhr
Infolge der Corona Bestimmungen findet die Veranstaltung als Online Veranstaltung statt.

Wir stehen vor der größten industriellen Revolution seit 250 Jahren. Computerprogramme, die eigenständig lernen und entscheiden, werden unser Leben grundlegend verändern – von Smart Factory, Smart Office und Smart Home über autonomes Fahren, Smart Health, Smart Farming und Smart Grid (beim Klimawandel / Energiewende braucht man unbedingt intelligente Netze) bis hin zu Smart Cities. Auch beim Kampf gegen das Corona Virus wird Künstliche Intelligenz derzeit intensiv eingesetzt.

Überall entstehen neue Chancen, aber auch neue Bedrohungen für Arbeitsplätze, Privatsphäre, Sicherheit und durch Manipulation. Was kann Künstliche Intelligenz wirklich leisten und wo liegen ihre Grenzen? Zukunftsforscher Ulrich Eberl bringt zudem einen besonderen Gast mit: seinen Roboter Nao Bluestar, mit dem er ins Gespräch kommt.

Teilnahme mit Laptop, PC (mit Mikrofon und Lautsprecher), Smartphone oder Tablet. über die  Videokonferenzplattform Zoom. Hier finden Sie eine kurze Anleitung.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie ein bis zwei Tage vor der Veranstaltung den Zuganglink. Wir bieten Ihnen an, sich eine halbe Stunde vor Veranstaltungbeginn einzuloggen, um die Technik startklar zu machen.

 

 

33 Fragen – 33 Antworten: Künstliche Intelligenz

Termin
Di, 26.05.20
19:00 Uhr

Ort
online via Zoom

Kosten
7,00 €
Bitte melden Sie sich an, damit Sie den Zugangslink zugeschickt bekommen.

Dr. Ulrich Eberl
promovierte an der TU München in Biophysik, arbeitete bei Daimler und leitete 20 Jahre lang bei Siemens die Kommunikation über Forschung, Innovationen und Zukunftstrends, bevor er sich 2015 selbstständig machte. Autor von "Smarte Maschinen", 2016, und "33 Fragen – 33 Antworten Künstliche Intelligenz", 2020

Moderation: Prof. Dr. Thomas Zeilinger
Beauftragter der Evang.-Luth. Kirche in Bayern für Ethik im Dialog mit Technologie und Naturwissenschaft

Die Revolution der smarten Maschinen

Wie Künstliche Intelligenz unser Leben verändert

26.05.20 | 19:00 Uhr


Infolge der Corona Bestimmungen findet die Veranstaltung als Online Veranstaltung statt.

Wir stehen vor der größten industriellen Revolution seit 250 Jahren. Computerprogramme, die eigenständig lernen und entscheiden, werden unser Leben grundlegend verändern – von Smart Factory, Smart Office und Smart Home über autonomes Fahren, Smart Health, Smart Farming und Smart Grid (beim Klimawandel / Energiewende braucht man unbedingt intelligente Netze) bis hin zu Smart Cities. Auch beim Kampf gegen das Corona Virus wird Künstliche Intelligenz derzeit intensiv eingesetzt.

Überall entstehen neue Chancen, aber auch neue Bedrohungen für Arbeitsplätze, Privatsphäre, Sicherheit und durch Manipulation. Was kann Künstliche Intelligenz wirklich leisten und wo liegen ihre Grenzen? Zukunftsforscher Ulrich Eberl bringt zudem einen besonderen Gast mit: seinen Roboter Nao Bluestar, mit dem er ins Gespräch kommt.

Teilnahme mit Laptop, PC (mit Mikrofon und Lautsprecher), Smartphone oder Tablet. über die  Videokonferenzplattform Zoom. Hier finden Sie eine kurze Anleitung.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie ein bis zwei Tage vor der Veranstaltung den Zuganglink. Wir bieten Ihnen an, sich eine halbe Stunde vor Veranstaltungbeginn einzuloggen, um die Technik startklar zu machen.

 

 

33 Fragen – 33 Antworten: Künstliche Intelligenz


Mit

Dr. Ulrich Eberl
promovierte an der TU München in Biophysik, arbeitete bei Daimler und leitete 20 Jahre lang bei Siemens die Kommunikation über Forschung, Innovationen und Zukunftstrends, bevor er sich 2015 selbstständig machte. Autor von "Smarte Maschinen", 2016, und "33 Fragen – 33 Antworten Künstliche Intelligenz", 2020

Moderation: Prof. Dr. Thomas Zeilinger
Beauftragter der Evang.-Luth. Kirche in Bayern für Ethik im Dialog mit Technologie und Naturwissenschaft


Termin
Di, 26.05.20
19:00 Uhr

Ort
online via Zoom

Kosten
7,00 €
Bitte melden Sie sich an, damit Sie den Zugangslink zugeschickt bekommen.

Kooperationspartner
Der Beauftragte der Evang.-Luth. Kirche in Bayern für Ethik im Dialog mit Technologie und Naturwissenschaft, Evangelisches Forum Annahof, Augsburg


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Der Beauftragte der Evang.-Luth. Kirche in Bayern für Ethik im Dialog mit Technologie und Naturwissenschaft, Evangelisches Forum Annahof, Augsburg

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm