Die Angst vor dem Weniger

Warum uns der Konsumwandel so schwer fällt

19.10.17
19:30 Uhr

Würden wir unseren Lebensstil allen zugestehen, müssten wir ein Vielfaches der Ressourcen unserer Erde haben. Dass wir unseren Konsum- und Lebensstil dennoch weiter steigern, ist nicht einfach dem Einzelnen und seinem Verhalten zuzuordnen. Die gesellschaftlichen Mechanismen haben vielmehr System. Dennoch hilft Psychologie die Dynamiken zu durchschauen, die hier wirksam sind. Kann sie auch helfen, die Angst vor dem Weniger zu nehmen?

Termin
Do, 19.10.17
19:30 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
7,00 €

Dr. Wolfgang Schmidbauer
Psychoanalytiker, Gruppenanalytiker, Supervisor und Autor, München

Die Angst vor dem Weniger

Warum uns der Konsumwandel so schwer fällt

19.10.17 | 19:30 Uhr


Würden wir unseren Lebensstil allen zugestehen, müssten wir ein Vielfaches der Ressourcen unserer Erde haben. Dass wir unseren Konsum- und Lebensstil dennoch weiter steigern, ist nicht einfach dem Einzelnen und seinem Verhalten zuzuordnen. Die gesellschaftlichen Mechanismen haben vielmehr System. Dennoch hilft Psychologie die Dynamiken zu durchschauen, die hier wirksam sind. Kann sie auch helfen, die Angst vor dem Weniger zu nehmen?


Mit

Dr. Wolfgang Schmidbauer
Psychoanalytiker, Gruppenanalytiker, Supervisor und Autor, München


Termin
Do, 19.10.17
19:30 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
7,00 €

Kooperationspartner
Münchner Forum Nachhaltigkeit


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Münchner Forum Nachhaltigkeit

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm