Allmächtiger! – Was soll das heißen?

28.06.18
19:00 Uhr

Die Aussage von der Allmacht Gottes schafft für viele Probleme. Wenn Gott allmächtig ist: Warum lässt er dann all das Leid in der Welt zu? Kann Gott gleichzeitig allmächtig, gütig und gerecht sein? Oder sollte man sich vom Gedanken der Allmacht ehrlicher Weise verabschieden? Der Philosoph Hans Jonas sprach von einem „Gottesbegriff nach Auschwitz“ und dabei vom Verzicht Gottes auf die Allmacht. Nicht, weil er nicht gewollt, sondern weil er nicht gekonnt habe, habe Gott in Auschwitz nicht eingegriffen. Der Grund dafür liege in der Struktur der Schöpfung. In seiner Allmacht habe Gott aus Liebe die Welt erschaffen, aber seit der Schöpfung sei er nicht mehr allmächtig, teile sozusagen seine Macht mit der Welt. Ist dem zuzustimmen?

Termin
Do, 28.06.18
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
8,00 € / 7,00 € erm.

anmelden

Prof. Dr. Gunther Wenz
bis April 2015 Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und Ökumene, LMU, Leiter der Wolfhart Pannenberg-Forschungsstelle, Hochschule für Philosophie, München

Allmächtiger! – Was soll das heißen?

28.06.18 | 19:00 Uhr | anmelden


Die Aussage von der Allmacht Gottes schafft für viele Probleme. Wenn Gott allmächtig ist: Warum lässt er dann all das Leid in der Welt zu? Kann Gott gleichzeitig allmächtig, gütig und gerecht sein? Oder sollte man sich vom Gedanken der Allmacht ehrlicher Weise verabschieden? Der Philosoph Hans Jonas sprach von einem „Gottesbegriff nach Auschwitz“ und dabei vom Verzicht Gottes auf die Allmacht. Nicht, weil er nicht gewollt, sondern weil er nicht gekonnt habe, habe Gott in Auschwitz nicht eingegriffen. Der Grund dafür liege in der Struktur der Schöpfung. In seiner Allmacht habe Gott aus Liebe die Welt erschaffen, aber seit der Schöpfung sei er nicht mehr allmächtig, teile sozusagen seine Macht mit der Welt. Ist dem zuzustimmen?


Mit

Prof. Dr. Gunther Wenz
bis April 2015 Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und Ökumene, LMU, Leiter der Wolfhart Pannenberg-Forschungsstelle, Hochschule für Philosophie, München


Termin
Do, 28.06.18
19:00 Uhr

Ort
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

Kosten
8,00 € / 7,00 € erm.


Veranstaltung weiterempfehlen

Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm