Abgrund der Verzweiflung. Zu Käthe Kollwitz‘ Klage (1938/41)

05.09.20
15:30 Uhr

Jeweils am ersten Samstag im Monat begegnen sich Kunstgeschichte und Theologie vor einem Werk in der Pinakothek der Moderne. Aus dieser Begegnung entsteht ein kreativer Dialog, in den auch das Publikum einbezogen wird. Vor dem Gespräch gibt es eine halbstündige musikalische Interpretation zum Thema in der benachbarten Markuskirche.

15.30 Uhr Musikalische Intonation in St. Markus, Gabelsbergerstr. 6
16.00 Uhr Pinakothek der Moderne, Barer Str. 40

Das furchtbare Unrecht, das Menschen einander zufügen, hat (…) sich fortgesetzt und setzt sich noch fort …«: Unrecht und Repression im Alltag, erneut aufziehende Kriegswolken und der Tod des Künstlerfreundes Barlach waren der Auslöser für eine bildnerische „Klage“ unter der NS-Diktatur.  Doch ist Kollwitz‘ Plastik auch ohne diesen Kontext gültig als Ausdruck gefühlter Lebens-Abgründe.

Mit:

Dr. Uta Piereth
Kunsthistorikerin

Olaf Stegmann
St. Markus

Christoph Reiserer
Saxophon

Michael Roth
Orgel

Termin
Sa, 05.09.20
15:30 Uhr

Ort
St. Markus
Gabelsbergerstr. 6
80333 München

Kosten
7,00 €
zu zahlen im Museum

anmelden

Abgrund der Verzweiflung. Zu Käthe Kollwitz‘ Klage (1938/41)

05.09.20 | 15:30 Uhr | anmelden


Jeweils am ersten Samstag im Monat begegnen sich Kunstgeschichte und Theologie vor einem Werk in der Pinakothek der Moderne. Aus dieser Begegnung entsteht ein kreativer Dialog, in den auch das Publikum einbezogen wird. Vor dem Gespräch gibt es eine halbstündige musikalische Interpretation zum Thema in der benachbarten Markuskirche.

15.30 Uhr Musikalische Intonation in St. Markus, Gabelsbergerstr. 6
16.00 Uhr Pinakothek der Moderne, Barer Str. 40

Das furchtbare Unrecht, das Menschen einander zufügen, hat (…) sich fortgesetzt und setzt sich noch fort …«: Unrecht und Repression im Alltag, erneut aufziehende Kriegswolken und der Tod des Künstlerfreundes Barlach waren der Auslöser für eine bildnerische „Klage“ unter der NS-Diktatur.  Doch ist Kollwitz‘ Plastik auch ohne diesen Kontext gültig als Ausdruck gefühlter Lebens-Abgründe.

Mit:

Dr. Uta Piereth
Kunsthistorikerin

Olaf Stegmann
St. Markus

Christoph Reiserer
Saxophon

Michael Roth
Orgel


Termin
Sa, 05.09.20
15:30 Uhr

Ort
St. Markus
Gabelsbergerstr. 6
80333 München

Kosten
7,00 €
zu zahlen im Museum

Kooperationspartner
Pinakothek der Moderne, St. Markus, ESG an der LMU

Aus der Reihe
Das Ewige im Jetzt


Veranstaltung weiterempfehlen

Kooperationspartner
Pinakothek der Moderne, St. Markus, ESG an der LMU

Aus der Reihe
Das Ewige im Jetzt

Veranstaltung speichern
→ ical-Export für Outlook u.a.
→ Hinzufügen zum Google-Kalender
Veranstaltung weiterempfehlen
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm