Religion kontrovers: Integration des Negativen

Frißt uns das Böse von innen auf?

Veranstaltungsnummer: 34

Ein Attentat als exklusive Lebenserfahrung mit maximaler Selbstwirksamkeit. Die Lecture Performance "Atta Atta Aleppo" von Caroline Kapp legt einen neuen Blick auf die Person Mohammed Atta frei und setzt Gebäude und Menschen in Beziehung. Wie konnte ein Stadtplaner mit der Zerstörung von Architektur die größte Krise der Neuzeit in der westlichen Welt auslösen?

Im Anschluss an die Performance erweitern Anna Gamma und Christoph Schlüren in ihren Vorträgen den Diskursraum des Negativen. In uns, in unserem Leben, in unserer Gesellschaft, unserer Welt - und über deren Grenzen hinweg. Woher kommt das Böse und Negative? Welche Zwecke erfüllt es? Braucht das Positive das Negative? Braucht das Gute das Böse? Und kann die klare Unterscheidung zwischen Gut und Böse überhaupt getroffen werden?

Die Veranstaltungsreihe "Religion kontrovers" verbindet Religion, Kunst und Wissenschaft auf der Suche nach Zusammenhängen und dem Entwurf von Weltbildern, an denen sich das menschliche Handeln ausrichten kann.

Gesamtkonzeption und Moderation:

Prof. Dr. Michael von Brück, Religionswissenschaftler, LMU
Karten über Kartenverkauf der Bayerischen Staatstheater, Marstallplatz 5

Mit:

Dr. Anna Gamma, Zen-Meisterin, Institut Zen & Leadership, Luzern
Christoph Schlüren, Musikforscher und Dirigent, München
Prof. Dr. Michael von Brück, Professor für Religionswissenschaft, LMU München und Universität Linz
Lecture Performance: Caroline Kapp, Maria Wördemann, Klara Wördeman, Theaterakademie August Everding

Kooperationspartner:

Prof. Dr. Michael von Brück, Theaterakademie August Everding, München und der Udo Keller S

Termin:

Donnerstag, 29.06.2017, 19:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Prinzregententheater, Gartensaal, Prinzregentenplatz 12