documenta 14 goes to Athens

Film und Filmgespräch mit Jacqueline Kaess-Farquet

Veranstaltungsnummer: 123

Alle fünf Jahre präsentiert die documenta in Kassel Positionen der weltweiten Gegenwartskunst und versucht so eine geistige Standortbestimmung der Zeit. Die documenta 14 findet in diesem Jahr nicht nur in Kassel, sondern auch in Athen statt.

Die Filmemacherin Jacqueline Kaess-Farquet ist zur Eröffnung nach Athen gereist. Ihr Film "Documenta 14 goes to Athens" folgt den Wegen der Kunst wie einem Ariadnefaden durch die Stadt Athen, von den großen Museen zu packenden Choreografien an antiken Schauplätzen, von der vor kreativer Energie vibrierenden Kunsthochschule zu einer versteckten Manufaktur, von öffentlichen Plätzen zu energetischen nächtlichen Performances und schließlich ins Kino zu einer "Opera of the World".

Für alle, die nicht nach Athen reisen können, zeigen wir ihn in Anwesenheit der Regisseurin.

www.independentartfilms.eu

Mit:

Jaqueline Kaess-Farquet, Filmemacherin, München

Termin:

Mittwoch, 19.07.2017, 20:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Evangelische Stadtakademie München