Die Angst vor dem Weniger

Warum uns der Konsumwandel so schwer fällt

Veranstaltungsnummer: 13

Würden wir unseren Lebensstil allen zugestehen, müssten wir ein Vielfaches der Ressourcen unserer Erde haben. Dass wir unseren Konsum- und Lebensstil dennoch weiter steigern, ist nicht einfach dem Einzelnen und seinem Verhalten zuzuordnen. Die gesellschaftlichen Mechanismen haben vielmehr System. Dennoch hilft Psychologie die Dynamiken zu durchschauen, die hier wirksam sind. Kann sie auch helfen, die Angst vor dem Weniger zu nehmen?

Mit:

Dr. Wolfgang Schmidbauer, Psychoanalytiker, Gruppenanalytiker, Supervisor und Autor u.a. von Die Geschichte der Psychotherapie 2012, Das Floß der Medusa 2012, Helikoptermoral 2017, Raubbau an der Seele. Psychogramm einer überforderten Gesellschaft 2017

Kooperationspartner:

Münchner Forum Nachhaltigkeit

Termin:

Donnerstag, 19.10.2017, 19:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Evangelische Stadtakademie München

Kosten:

  • 7,00 €