Zum 3. Advent: Der Advent zelebriert das Warten

Der Advent

Gedanken der Leiterin der Evangelischen Stadtakademie Jutta Höcht-Stöhr zum 3. Advent auf BR. Zum Hören bitte auf den BR-Link klicken. 

„Ohne es richtig zu merken, hinter unserem Rücken gleichsam, hat sich unser Leben verändert. Es sind die superschlauen und superschnellen Smartphones, die unser Leben so anders machen. Je nachdem, welcher Generation man angehört, hat man es mehr, weniger oder immer zur Hand. Für mich bedeutet das zum Beispiel, ich muss mir nicht mehr soviel merken. Egal wo ich bin, ich kann schnell nachsehen, was ich wissen möchte.

Wenn ich verreise, brauche ich keine Landkarten und Stadtpläne mehr. Ich kann alles und überall aufrufen. Ich merke: ich bereite mich weniger vor.“ (…)

Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm