Mediathek

Ton und Bild – Mitschnitte aus dem Programm

Zum Nachhören: Heimat verlieren – Heimat finden – Heimat geben

Predigt von Jutta Höcht-Stöhr am 6.5.2018 in St. Matthäus.

Und die Vögel werden singen!

Aeham Ahmad, syrischer Pianist, gab auf Einladung der Evangelischen Stadtakademie München und Bayernforums der Friedrich-Ebert-Stiftung ein Konzert. Dieses war mit der Lesung aus seinem Buch verbunden, "Und die Vögel werden singen. Ich, der Pianist aus den Trümmern", erschienen 2017, im S. Fischer Verlag. Das Gespräch führte Silvia Bauer, Leiterin von Cinema Iran. Hier sehen Sie einen Ausschnitt vom Abend im Hotel Lovelace am 27.04.18. Ein berührender Abend, der uns einen Zugang zur Katastrophe in Syrien aus der ganz persönlichen Perspektive eines sehr talentierten Menschen ermöglichte. Aeham Ahmad beeindruckte mit seiner offenen und lebensbejahenden Haltung und natürlich mit seiner Musik. Sie hat es uns an diesem Abend an die gestaltende und verbindende Kraft der Kultur glauben lassen.

Aktuelles Programmheft herunterladen

PDF-Programmheft Frühjahr Sommer 2018 zum Download

Peter Gauweiler. Evangelisch in Bayern

Ein kurzes Interview von Peter Gauweiler mit Julia Koloda über das neue Buch und das Evangelischsein. München, 01.03.2018

Das meditierende Gehirn. Achtsamkeit wissenschaftlich erforscht

Der Vortrag von Dr. Britta Hölzel zum Nachschauen und Nachhören. Was sind die aktuellen Erkenntnisse der wissenschaftlichen und insbesondere der neurowissenschaftlichen Erforschung von Achtsamkeit?  

Konrad Lischka im Interview. Digitale Öffentlichkeit

Nach dem spannenden Vortrag von Konrad Lischka zur Frage wie die algorithmischen Systeme (wie Facebook oder Google) den Wandel der digitalen Öffentlichkeit beeinflussen, ließ sich noch ein oder anderer Punkt im kurzen Interview mit Julia Koloda klären. Mehr zur Arbeit von Konrad Lischka: https://algorithmenethik.de

“Republik Europa“ – Eine Utopie?

Mehr europäische Integration statt weniger. Wer hätte sich eine solche Forderung vor zwei Jahren vorstellen können? Ulrike Guérot, Politikwissenschaftlerin, Direktorin des European Democracy Lab sowie Leiterin des Department für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems hat ein Buch geschrieben: „Warum Europa eine Republik werden muss!“ - Mit mehr Demokratie, mit europäischer Staatsbürgerschaft und gleichen Rechten für alle Europäer. (mehr …)

Männlicher Narzissmus

Michael Kaminski, Studienleiter der Ev. Stadtakademie im kurzen Gespräch mit Dr. Bärbel Wardetzki, Psychologin und Therapeutin, Autorin zahlreicher Bücher und Spezialistin für das Thema des Narzissmus.

Harald Lesch. Die Menschheit schafft sich ab

Harald Lesch ist ein brillanter Rhetoriker und ein unterhaltsamer Vortragender. Und er ist zutiefst besorgt darüber, dass wir als Erdbewohner mit all den Informationen über die wir verfügen, so wenig anfangen. Wir tun zu wenig für die Gedeihlichkeit des Lebens. Das wird sich rächen. Lesch als Prophet der Umkehr zu einem verantwortungsvollen Leben. Bitte schalten Sie die Untertitel ein, das wird die Audioqualität aufwiegen. Entschuldigen Sie dafür.
Gesellschaft & Verantwortung
Religion & Philosophie
Persönlichkeit & Orientierung
Kompetenz & Kommunikation
Kunst & Kultur
Stille & Bewegung
Wege & Reisen
Gesamtprogramm