Für Sie notiert...

Syrischer Friedenschor in der Matthäuskirche

Am Sonntag, 24. Juli  singt der Syrische Friedenschor im Gottesdienst um 10 Uhr in der Matthäuskirche am Sendlinger Tor. Der Chor, der von Ahmad Abbas gegründet wurde, besteht aus einer Gruppe junger in München lebender Syrer.  Ihre Vision, so der Initiator Ahmad Abbas, ist, für Frieden in ihrem Land zu singen. Sie singen arabische und deutsche Lieder. Es ist den jungen Syrern ein großes Anliegen, durch Musik ihre Erfahrungsberichte auf die Bühne zu bringen und den in Deutschland Lebenden zu vermitteln, was sie berührt, beschäftigt und bewegt. In der Musik haben sie eine Ausdrucksform und Kraft gefunden. Im Anschluss an den Gottesdienst sind sie gerne auch zu Gesprächen im Bistro bereit. Thema der Predigt von Jutta Höcht-Stöhr wird das Buch Ruth sein - eine Geschichte von Flucht, Rückkehr und Solidarität aus alten Zeiten, aber aus dem Nahen Osten - und mit vielen Bezügen auf zeitlose Menschlichkeit.

Weiterlesen...

Nächste Veranstaltungen